Vivantes Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche in Neukölln eröffnet – Sektorenübergreifendes Angebot schließt Versorgungslücke im Berliner Süden

Im Vivantes Klinikum Neukölln hat das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche eröffnet. Damit schließt sich eine Versorgungslücke im Süden Berlins. Das Team um Prof. Dr. Klemens Raile setzt auf eine sektorenübergreifende Behandlung, die auch Telemedizin beinhaltet. Am Neuköllner Standort werden Kinder und Jugendliche mit ihren Familien sowohl stationär in der Klinik als auch ambulant […]

» Weiterlesen

Vivantes Klinikum im Friedrichshain unter neuer ärztlicher Leitung

Prof. Dr. Sven Kantelhardt wird Ärztlicher Direktor Vivantes Klinikum im Friedrichshain unter neuer ärztlicher Leitung Prof. Dr. Sven Kantelhardt, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Vivantes Klinikum im Friedrichshain übernimmt den Staffelstab als Ärztlicher Direktor des Standorts von Prof. Dr. Christian von Heymann. Neben dem Ärztlichen Direktor wird die Klinik von Martina Henke als […]

» Weiterlesen

Vivantes: Auf dem Weg zum Wunschdienstplan

Vivantes entwickelt gemeinsam mit Beschäftigten und Software-Anbieter Dienstplan-Applikation Vivantes entwickelt gemeinsam mit dem auf Workforce Management spezialisierten Software-Anbieter plano solutions GmbH die Dienstplan-Applikation entscheidend weiter. Es handelt sich um ein Modul der derzeit genutzten Software zur Dienstplanung, um den Beschäftigten in den Klinika und Gesellschaften des Unternehmens mehr Autonomie und Selbstbestimmung zu ermöglichen. Das […]

» Weiterlesen

Berlin und Vivantes ziehen Konsequenzen nach Compliance-Vorwürfen: Sondersitzung des Vivantes-Aufsichtsrates

Der Aufsichtsrat der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH hat sich heute in einer Sondersitzung mit einem Bericht zu Compliance-Vorwürfen befasst. Die Vorwürfe gehen auf anonyme Hinweise aus der Belegschaft des Unternehmens zurück. Der Aufsichtsrat hatte kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe die Anwaltskanzlei Luther im Oktober 2022 mit einer Untersuchung beauftragt. Außerdem hatte der Aufsichtsrat […]

» Weiterlesen

Senat entsendet Senatorin Czyborra in den Aufsichtsrat der Vivantes

Aus der Sitzung des Senats am 22.August 2023: Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege Dr. Ina Czyborra wird das bei der Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH infolge des Ausscheidens der früheren Senatorin Ulrike Gote vakant gewordene Aufsichtsratsmandat wahrnehmen. Der Senat hat dafür die nach § 6 Abs. 2 Senatorengesetz erforderliche Ausnahmegenehmigung erteilt. […]

» Weiterlesen

Wartezeiten für alle Vivantes Rettungsstellen online abrufbar

Vivantes versorgt mehr als 300.000 Notfall-Patient*innen im Jahr Vivantes macht die Wartezeiten für alle Rettungsstellen transparent: Online ist nun in Echtzeit abrufbar, wie die hoch aktuelle durchschnittliche Wartezeit ist, wie viele Patient*innen dort bereits warten, wie viele lebensbedrohliche Notfälle gerade in akuter Behandlung sind und wie viele Patient*innen mit dem Rettungswagen kamen. Die sieben […]

» Weiterlesen

Vivantes: Künstliche Intelligenz erkennt Frakturen, Lungenembolien und Hirnblutungen – Vivantes startet KI-Initiative

Vivantes Radiologie, Pressemitteilung vom 14.08.2023 Künstliche Intelligenz erkennt Frakturen, Lungenembolien und Hirnblutungen – Entlastung und mehr Sicherheit, aber kein Ersatz für Radiolog*innen – Wie die KI trainiert wurde – Künftig weitere KI-Lösungen auf neuer Plattform – Digitalisierung im Krankenhaus für eine individuellere und bessere Versorgung      

» Weiterlesen

Berliner Krebskongress: Tausend Ärzt*innen gegen den Krebs

Vivantes als wichtiger Versorger in Onkologie und Hämatologie richtet den Berliner Krebskongress aus Vom 22. bis 23. September 2023 findet im Kaiserin-Friedrich-Haus der 17. Berliner Krebskongress unter der wissenschaftlichen Leitung von Vivantes statt. Schwerpunkt sind in diesem Jahr Hautkrebs und Lymphome. Am 21. September 2023 werden ab 18:00 Uhr bei einem Patient*innentag Vorträge für […]

» Weiterlesen

Das Vivantes Pflegeteam wächst weiter – auch mit Verstärkung aus dem Ausland / Erste Kolleg*innen aus Tunesien und Indien angekommen

Ausländische Pflegefachkräfte stärken ab sofort das Vivantes Team. Bis Ende 2024 werden über 400 neue Kolleg*innen vorwiegend aus Tunesien, Algerien und Indien zu Vivantes kommen. Die ersten haben bereits ihre Arbeit begonnen. Bis Ende des Jahres sollen es 240 sein. Um den Bedarf an Pflegekräften generell zu decken und den Tarifvertrag Pro Personal Vivantes […]

» Weiterlesen

Vivantes zieht Bilanz und investiert in die Zukunft – Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Personalgewinnung im Fokus

2022, ein Jahr der Krisen und Chancen […] Vivantes – Arbeitgeberin mit Vorbildcharakter Anfang Januar 2022 ist der Tarifvertrag „Pro Personal Vivantes“ (TV PPV) in Kraft getreten. Er gilt für alle Mitarbeiter*innen und Auszubildende im Pflegedienst, Funktionsdienst sowie medizinisch-technischen Dienst und soll die Arbeitsbedingungen dieser Beschäftigten nachhaltig und messbar verbessern und die Qualität der […]

» Weiterlesen

Wie lange dauert es in der Rettungsstelle und warum? Vivantes macht Wartezeiten transparent

Vivantes Pressemitteilung, 08.06.2023: Wie lange dauert es in der Rettungsstelle und warum? Vivantes macht Wartezeiten transparent Daten zu Friedrichshainer Rettungsstellen zuerst online Notfall-Versorgung weiterhin für alle Im Laufe des Jahres Wartezeiten für alle Vivantes Rettungsstellen online Die Monitore vor Ort und das Internet liefern folgende Informationen: Videos klären über Reihenfolge und Dringlichkeit der Behandlung […]

» Weiterlesen

Brand im Vivantes Klinikum Am Urban – Feueralarm in der Nacht zu Montag ausgelöst – Tatverdächtiger festgenommen

Heute Nacht wurde im Klinikum Am Urban um 00:06 Feueralarm ausgelöst. Feuerwehr und Polizei waren wenige Minuten später im Haus. Im Flur der 2. Etage vor den Aufzügen brannten mehrere leere Patientenbetten unter starker Rauchentwicklung. Vorsorglich wurden in der Nacht Patient*innen aus der Rettungsstelle und drei weiteren Stationen in der Haupthalle versorgt. Seit dem […]

» Weiterlesen

Vivantes-Aufsichtsrat wünscht die Errichtung des Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe in Tempelhof

Chance für einen Gesundheitsbildungscampus Wenckebach nutzen!   Der Aufsichtsrat der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH befürwortet die Errichtung des Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe (BBG) auf dem Gelände des Vivantes Wenckebach Klinikums. Mitte September waren die stationären Fachkliniken und die Rettungsstelle vom Wenckebach- ins benachbarte Vivantes Auguste-Viktoria Klinikum umgezogen. Damit werden Flächen frei, die für […]

» Weiterlesen

Ohne sie läuft’s nicht: Vivantes startet Recruiting-Kampagne für Service-Tochtergesellschaften

Im letzten Jahr einigte sich Vivantes mit ver.di auf einen Tarifvertrag für die Vivantes Tochterunternehmen. Dieser sieht eine schrittweise Angleichung der Gehälter auf das Niveau des „Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst“ (TVöD) bis Ende 2025 vor. In diesem Zusammenhang startet Vivantes nun eine große Recruiting-Kampagne und wirbt mit den deutlich verbesserten – Arbeits-und Vergütungsbedingungen. […]

» Weiterlesen

Digital Health Playbook: Vivantes startet bundesweit erstes Portal zum Wissenstransfer für die Gesundheitsbranche

Öffentlich zugängliche Praxishilfen zur Einführung digitaler Gesundheitsleistungen Von Videosprechstunden über Telemonitoring bis hin zu Gesundheits-Apps auf Rezept: In den mehr als 100 Vivantes Kliniken kommt bereits eine Vielzahl an digitalen Gesundheitsleistungen zum Einsatz. Mit dem neuen Digital Health Playbook –  einer Art Werkzeugkasten –  setzt Deutschlands größter kommunaler Krankenhauskonzern Impulse für ein zukunftsorientiertes Gesundheitswesen, […]

» Weiterlesen

Vivantes: TV-Entlastung und „TVöD für alle“ für Vivantes nicht tragbar

Tarifforderungen gefährden Zukunft der Versorgung Die Berliner Krankenhausbewegung und ver.di fordern Vivantes zu Tarifverhandlungen über einen „Tarifvertrag Entlastung“ und „TVöD für alle“ auf. Diese Forderungen finden in Berlin z.T. große Unterstützung. Eine Umsetzung der Forderungen hätte für Vivantes – vor allem aber für das Land Berlin – gravierende Konsequenzen: Angesichts des nicht nur bei […]

» Weiterlesen
1 2