Lebensmittelkonzerne verdienen, die Gemeinschaft zahlt die Schäden

Breites Bündnis fordert Schutz von Kindern gegen Junkfood-Werbung 40 Organisationen*, darunter die Bundeszahnärztekammer (BZÄK), haben sich gemeinsam mit Jamie Oliver und Sarah Wiener an die Parteispitzen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP mit einem Apell gewandt, auch in Deutschland Kinder vor Werbung für Ungesundes zu schützen. Werbung beeinflusse nachweislich Präferenzen und Essverhalten junger […]

» Weiterlesen

Vorsorge: „Lockdown gilt nicht für Zahnarzttermine“ und „Wir können Hygiene! Ihre Zahnarztpraxis“.

Gerade in der Anfangsphase der Corona-Pandemie gingen die Vorsorge-Zahlen in Deutschland rapide zurück. Der Bayerische Rundfunk geht der Frage nach, welche Folgen es für Patienten und Gesellschaft hat, wenn Vorsorge nicht wahrgenommen wird. Hierbei wird auch die seinerzeitige BZÄK-Kampagne genannt:   Bayerischer Rundfunk, 21.11.2022: Ob Zahnprophylaxe, Hautkrebs-Screening oder Mammographie: Besonders in der Anfangsphase der […]

» Weiterlesen

24.11.2022: Einladung zur Delegiertenversammlung der ZÄK Berlin

TOP 9: Antrag: „Kündigung der Mitgliedschaft der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R. in der Arbeitsgemeinschaft Bundeszahnärztekammer e.V.“   Weiterführend – IUZB Bericht: Rede von Dr. Andreas Hessberger (IUZB), Bundesversammlungsdelegierter der Zahnärztekammer Berlin, vom 05.11.2022 in München: Höhere BZÄK-Beiträge für Berliner Zahnärzte

» Weiterlesen

BZÄK: Wir brauchen Sicherheit!

Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer fordert Unterstützung des ambulanten Bereichs Die Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) fand am 4. und 5. November in München statt. Im Grußwort des bayerischen Staatsministers für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek, dankte dieser der Zahnärzteschaft für ihren steten Einsatz, auch in der Pandemie. Er verwies zudem auf die aktuellen Krisen, u.a. die […]

» Weiterlesen

Höhere BZÄK-Beiträge für Berliner Zahnärzte

Der Verein „Bundeszahnärztekammer“, in welchem auch die Berliner Zahnärztekammer bislang freiwillig Mitglied ist, erhöht die Beitäge und vorher noch die eigene Vergütung. Der Jahresbeitrag für jeden tätigen Zahnarzt wird um etwa 16 Prozent auf Euro 134,40 erhöht. Dies muss von der Berliner Zahnärztekammer dann auf die Kammer-Beiträge ab 2024 umgelegt werden. Schon zu Anfang […]

» Weiterlesen

Vorratsantrag zur DV am 24.11.2022: „Kündigung der Mitgliedschaft der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R. in der Arbeitsgemeinschaft Bundeszahnärztekammer e.V.“

Hinweis für unsere Leserschaft: Nachfolgender Antrag wurde für den Fall eingereicht, dass die Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer am 04./05.11.2022 in München eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge von über 15% ab 2024 beschließen wird (siehe unten Anlage 1). _______________________________   Antragsbezeichnung: „Kündigung der Mitgliedschaft der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R. in der Arbeitsgemeinschaft Bundeszahnärztekammer e.V.“ Antrag zur Delegiertenversammlung der […]

» Weiterlesen

BZÄK: Sinnvolle Digitalisierung wagen, Umständliches verdient keinen Artenschutz

Sinnvolle Digitalisierung hat das Potential, die Versorgung zu verbessern und kann helfen, aktuelle und künftig noch größere Probleme (demografischer Wandel, Fachkräftemangel) zu lösen. Dabei geht es nicht um „wie elektrifizieren wir bürokratische Prozesse“, sondern um „wie gestalten wir Prozesse digital besser“. Ein schlechtes Beispiel ist derzeit die Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) in Deutschland: Die AU-Bescheinigung […]

» Weiterlesen

Keine Unter- oder Überversorgung: Neue Studie zu Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern

Erste Ergebnisse bei jungen Patienten seit mehr als 30 Jahren Etwa 40 Prozent der acht- und neunjährigen Kinder in Deutschland weisen einen kieferorthopädischen Behandlungsbedarf auf, der nach den Richtlinien der vertragszahnärztlichen Versorgung therapiert werden sollte. Ein Vergleich mit entsprechenden Abrechnungsdaten unterstreicht zudem, dass sich dieser Behandlungsbedarf weitgehend mit der Versorgungsrealität deckt und es somit […]

» Weiterlesen

BZÄK: Auch ambulanter Bereich vor immensem Inflationsdruck

Alles ist teuer geworden: Strom, Gas, Miete, Einkaufspreise. Auch in den Praxen seit Jahren. Hinzu kommen gestiegene Personalkosten, denn auch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen müssen eine regelmäßige Inflationsangleichung erhalten. Gab es schon während der Coronahochphasen allein für die Zahnmedizin keinen Rettungsschirm – für alle anderen Bereiche ambulant und stationär schon -, gibt es nun auch […]

» Weiterlesen

IDZ: Startschuss für die Sechste Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS • 6)

5.000 Menschen auf den Zahn gefühlt Der deutschen Bevölkerung wird – nach acht Jahren – bereits zum sechsten Mal wieder gründlich in den Mund geschaut: Am 4. Oktober fällt der Startschuss für die Sechste Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS • 6) des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ) – eine international anerkannte wissenschaftliche Studie mit rund 5.000 Teilnehmenden. Wie […]

» Weiterlesen

BZÄK: Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe – Das weitreichendste bundesweite Präventionsprogramm in Deutschland bewahren!

Bundeszahnärztekammer, Pressemitteilung von 16.08.2022: Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe Das weitreichendste bundesweite Präventionsprogramm in Deutschland bewahren!   Dem Aktionskreis zum Tag der Zahngesundheit gehören neben BZÄK, BZÖG, DAJ, GKV-Spitzenverband und VfZ rund 30 Organisationen aus Gesundheitswesen und Politik an. Unser Ziel ist es, das Wissen über die Zahn- und Mundgesundheit in der Bevölkerung zu vergrößern. Auf twitter.com/tdz2509 […]

» Weiterlesen

BZÄK: Beantwortung der IUZB Anfrage an die ZÄK Berlin (DV vom 19.06.2022) zum Thema BZÄK Strukturen

Auf unsere Anfrage vom 20. Mai 2022 erhielten wir heute über die Zahnärztekammer Berlin folgende Antworten der Bundeszahnärztekammer vom 07.07.2022 (pdf): pdf Die Anlagen fehlen und werden von uns nach Erhalt nachgereicht. 25.07.2022, hier bitte: Geschäftsordnung der Bundesversammlung Geschäftsordnung des Vorstandes der BZÄK Satzung der BZÄK Reisekostenordnung I (Für Zahnärzte und sonstige Beauftragte) Reisekostenordnung […]

» Weiterlesen

BZÄK: Verbesserung folgt Verschlechterung

Erst seit Juli 2021 kann die Volkskrankheit Parodontitis (PAR) mit einer State-of-the-Art-Behandlung in der GKV durch die neue PAR-Behandlungsstrecke angegangen werden. Diese war das Ergebnis langer fachlicher Beratungen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Mit etwa 35 Millionen an einer Parodontitis Erkrankten in Deutschland und einer bereits vor Jahren festgestellten Unterversorgung war […]

» Weiterlesen

Restart: Homepage Berufskunde 2030

Hilfreiche Infos für Studierende, junge Zahnärztinnen und Zahnärzte von BZÄK, bdzm und BdZA Eine Ratgeberseite für den Berufsstart haben Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Bundesverband der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland (bdzm) und der Bundesverband der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland (BdZA) mit dem Portal “Berufskunde 2030” gelauncht. Es bietet eine Übersicht über die unterschiedlichen Formen der Berufsausübung, Formalitäten […]

» Weiterlesen

BZÄK: Technik muss dienen, nicht führen

Die Telematik im Gesundheitsweisen macht bislang noch keinen richtig glücklich. Die Anwendungen der TI sind mitunter sperrig umgesetzt, einige klagen über Abstürze und Ausfälle. Sie sind in den Praxen, aber auch bei den Patientinnen und Patienten – bisher fordern nur wenige bspw. einen elektronischen Medikationsplan ein -, noch nicht wirklich angekommen. So sind Anwendungen, […]

» Weiterlesen

BZÄK: Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung, medizinischem Unterstützungsbedarf, Hochbetagte und Pflegebedürftige

Vorschläge der BZÄK zur Verbesserung der Versorgung Konkreter politischer Handlungsbedarf besteht bei der zahnärztlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit besonderem Unterstützungsbedarf. Für eine uneingeschränkte Partizipation bittet die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) die Gesundheitspolitik, sich für die erforderlichen Lösungen einzusetzen: 1. Versorgung in stationären Behinderteneinrichtungen Immer wieder müssen Kooperationsverträge in Behinderteneinrichtungen abgelehnt werden, weil diese auf […]

» Weiterlesen

Panorama: Spekulanten greifen nach Arztpraxen

Das Erste | Panorama | 07.04.2022 | 21:45 Uhr: Spekulanten greifen nach Arztpraxen     ________________________________________________________________________ Dazu die Bundeszahnärztekammer und die KZBV in einer gemeinsamen Pressemitteilung am 12.04.2022:   iMVZ: Gesundheitsversorgung gehört nicht in die Hände von Spekulanten! KZBV und BZÄK mahnen erneut dringenden politischen Handlungsbedarf an Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) nehmen […]

» Weiterlesen

BZÄK: Spendenaufruf für die Ukraine

AUFRUF der Bundeszahnärztekammer und der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte Mit dem Überfall auf die Ukraine sind Hunderttausende dort ohne Strom und Wasser, es werden zudem Hilfsgüter, Nahrungsmittel, Medikamente, medizinische Materialien und vieles mehr gebraucht. „Wir alle sind erschüttert über den aggressiven Angriff auf die Ukraine. Unsere Solidarität ist bei allen Menschen dort“, so der […]

» Weiterlesen
1 2 3 6