…18.03.2021 … Live Ticker aus der 2. Ordentlichen Delegiertenversammlung …18.03.2021 … Live Ticker aus der….

Nach Möglichkeit werden wir wieder fast live brichten….

Einladung und Tagesordnung, u.a.:

TOP 5: Wahl der Mitglieder der Vertreterversammlung des Versorgungswerkes der Zahnärztekammer Berlin

3 (16 Stimmen) = IUZB
2 (13 Stimmen) = VdZuZvB

2 (09 Stimmen) = FVDZ
1 (07 Stimmen) = VdZÄ-Dentista
Summen: 8 Sitze (45 anwesende Delegierte)

  • Seitens der IUZB gewählt:
    1. Dr. Lutz-Stephan Weiß
    2. Dr. Helmut Dohmeier-de Haan
    3. Dr. Andreas Hessberger
    (Nachrücker: 4. Alexander Klutke)
  • Seitens VdZuZvB:
    1. Dr. Ingo Rellermeier
    2. Dr. Markus Roggensack
  • Seitens FVDZ:
    1. Dr. Rolf Kisro
    2. Dr. Lars Eichmann
  • Seitens VdZÄ-Dentista:
    1. Klaudia-Adrijana Miletic

Die Berliner Zahnärztekammer wird voraussichtlich 8 Vertreter in die 12 Personen umfassende Vertreterversammlung entsenden. Unter Umständen auch nur 7, dies ergibt sich aus dem Anteil der Mitglieder der beteiligten Kammerbereiche an der Gesamtmitgliederzahl der Versorgungseinrichtung (§21(5)BlnHKG). Der Anteil der Beteiligung ist jeweils am 31. Dezember des Jahres vor Beginn der Amtsperiode der Vertreterversammlung festzulegen. Die beteiligten Kammerbereiche müssen durch mindestens ein Mitglied in der Vertreterversammlung vertreten sein. Wären es nur 7 Vertreter aus Berlin, so hätte der Berliner FVDZ dann nur noch 1 Sitz.

Die neue Vertreterversamamlung des VZB konstituiert sich am Sonnabend, 08. Mai 2020.

TOP 8: Wahl – Schlichtungsausschuss

Blockwahl: Seitens der IUZB wurde Frau Dr. Christiane Schierholz gewählt.

TOP 9: Wahl der Delegierten für die Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer

IUZB: Gerhard Gneist (Vertreter: Dr. Andreas Hessberger)
Fraktion Gesundheit: Peter Scharf (Vertreterin: Dr. Celina Schätze)
FVDZ:  Dr. Jana Lo Scalzo (Vertreter: Dr. Michael Dreyer)
VdZuZvB: Julie Fotiadis-Wentker (Vertreter: Dr. Detlef Förster)
VdZuZvB: Dr. Dietmar Kuhn (Vertreter: Dr. Helmut Kesler)
dazu jeweils 5 der 8 Vorstandsmitglieder

TOP 10: Wahl des Haushalts-, Rechnungsprüfungs- und Zahlenstellenprüfungsausschusses

IUZB: Dr. Helmut Dohmeier-de Haan
IUZB: Alexander Klutke
VdZuZvB: Nico Fotiadis
VdZÄ-Dentista: Klaudia-Adrijana Miletic
FVDZ: Thomas Schieritz

4 Kommentare

  • Anonymous

    Zu:

    TOP 9:
    Wahl der Delegierten für die Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer

    Wichtig wäre mir, wenn die Kandidaten kurz darstellen, wie sie in die BZÄK hineinwirken wollen.

    An zwei Stellen hat die BZÄK im vergangenen Jahr völlig irre Positionen vertreten:

    1. Die Infektionsgefährdung durch Aerosole wird beim Arbeitsschutz durch dubiose Zahlenspiele verharmlost. Als Konsequenz wird bis heute der MNS als ausreichend betrachtet.

    2. Die deutlichen Empfehlungen zu FFP2- Masken-vom RKI, BAuA, Berufsgenossenschaft- wurden nicht nur nicht aufgenommen, sondern in der Standespresse, dominiert durch die BZÄK, regelrecht tot geschwiegen. 

    Aus welchen Interressen heraus die BZÄK diese Wege beschritten hat ist völlig unerklärlich. Für die Zukunft wird es wichtig sein, wie solches undemokratisches, intransparentes und letztendlich unkollegiales Verhalten vermieden werden kann.

  • Anonymous

    Der Blick soll nach vorne gehen, aber so viel Zeit sollte schon sein, um aus  Fehlern des letzten Jahres zu lernen: Aukando- Skandal!

    Der jetzige Vorstand möge die Umstände herausfinden und darlegen

    1. Wie kam es im Vorstand zur "Vermittlung" der Firma Aukando als FFP2 Lieferant, für die Berliner Zahnärzte?

    2. Wie hat die ZÄK reagiert, als sich der Verdacht bestätigte, dass die gelieferten Masken keine FFP2-Masken waren ( ohne CE ist die Bezeichnung nicht zulässig, ggf. betrügerisch).

    3. Weshalb hat die ZÄK, die durch die IUZB beauftragte Überprüfung der Masken (2 x fail, 1x pass) nicht ernst genommen?

    4. Zum Schluss die wichtigste Frage: Weshalb hat die ZÄK die Kollegenschaft nicht umgehend über die mehr als zweifelhafte Qualität und die daraus entstehende Gesundheitsgefährdung, informiert?

  • Anonymous

    In den Tagen kurz vor dieser DV haben zwei Delegierte des Berliner Verbandes (Dr. Heegewaldt und Dr. Cwiertnia) ihre Mandate niedergelegt und damit den beiden folgenden Nachrückern dieser Platz gemacht: Dr. I. Rellermeister und Dr. M. Roggensack.

    Nur damit konnten diese beiden aus der DV heraus für die Vertreter-Versammlung des Versorgungswerks kandidieren. Um ihre derzeitigen Positionen im Aufsichts- und Verwaltungs-Ausschuss des Versorgungswerks fortzuführen bedarf es keines Sitzes in der dortigen Vertreter-Versammlung. Aber falls es anders kommt, scheint dies die Rückversicherung zu sein.

  • Anonymous

    Das ist schon peinlich. Der Präsident der Zahnärztekamner Berlin Dr. Heegewaldt muss aus der Delegiertenversammlung zurücktreten, damit sein Freund und Praxispartner Dr. Rellermeier gewählt werden konnte. Mehr Bananenrepublik geht nicht mehr. Wie will ein so schwacher Präsident die Interessen der Berliner Zahnärzte in der BZÄK vertreten? Hoffen wir, dass die anderen Delegierten mehr Stärke zeigen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.