AUFRUF: Bitte schicken Sie einen „Ostergruß“ an den Bundesgesundheitsminister – NUTZEN SIE IHRE STIMME!

 

  • Im zahnärztlichen Gesundheitswesen gibt es direkt fast eine halbe Millionen Stimmen*.
  • NUTZEN SIE IHRE STIMME!

 

Liebe Behandlerteams,

es gibt eine Reihe von Offenen Briefen, in denen auf die wirtschaftliche Hilfebedürftigkeit der Zahnarztpraxen in Deutschland hingewiesen wird – konkret u.a. um die Aufnahme auch der Zahnarztpraxen unter dem Schutzschirm, wie er Krankenhäusern und Ärzten richtigerweise zuteilwurde.

Wenn Sie Inhalte der vorstehenden Briefe teilen, so drucken Sie die entsprechende(n) Webseite(n) doch einfach aus, unterschreiben diese und schicken Sie diese dann an den

Herrn Bundesgesundheitsminister
Jens Spahn
Berlin (2. Dienstsitz)
Friedrichstraße 108
10117 Berlin (Mitte)

Am besten per Briefpost und nicht per eMail. Denn Papier ist „griffiger“.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alle frohe Osterfeiertage.

Ihre IUZB

______
* Aktive ZA rund 73.000 und ZFA rund 386.000

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.