Patientensicherheit bei Aligner-Behandlungen

Aus der Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer vom 04/05. Juni 2021:

TOP-Nr. : 7.2
Antrag – Nr.: : 2
Betr.: : Patientensicherheit bei Aligner-Behandlungen
Antragsteller : Vorstand der Bundeszahnärztekammer
Haushaltsauswirkungen : Keine

Wortlaut:

Die Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer fordert den Gesetzgeber auf, zum Schutz der Patienten und zur Sicherung der Qualität die zahnärztliche Behandlung in rein gewerblichen Unternehmen (z.B. Aligner-Start-Ups) jenseits der für Zahnärztinnen und Zahnärzte ausdrücklich zugelassenen Berufsausübungs- und Gesellschaftsformen auszuschließen.

Begründung:

 – hier nicht wiedergegeben –

Abstimmungsergebnis:

Dafür: einstimmig

Dagegen: 0

Enthaltungen: 0

Ein Kommentar

  • Redaktion

    zm, 07.07.2021:

    Zahnärzte, die mit gewerblichen Aligner-Anbietern zusammenarbeiten, können gegen das zahnärztliche Berufsrecht verstoßen. Das erklärt Prof. Dr. Christoph Benz, Präsident der Bundeszahnärztekammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.