11 Kommentare

  • Anonymous

    Schande Herr Lauterbach, Herr Scholz!

    Zuerst wurden uns die Corona-Hilfen wie bei den Ärzten (90% Umsatz aus 2019) versagt.

    Dann keinerlei Hilfen für Infektionsschutz gegeben, alles zu unseren Lasten.

    Zudem sind in den meisten Praxen Patienten ausgeblieben.

    Honorare GOZ auf Basis 1988, GKV unter der Grundlohnsummensteigerung!

    Verschwendung bei der Beschaffung von Impfstoffen und deren Entsorgung, weil die Bevölkerung impfmüde geworden ist. Verschwendung von Geldern für Testungen, ohne Kontrolle der Testinstitionen.

    Finanzierung bei einer epidemischen Lage nicht über Steuergelder oder Staatsverschuldung, sondern über Ausbluten des Gesundheitsfonds und Krankenkassen zu Lasten der Beitragszahler, die jetzt budgedierte, somit geringere Leistungen erhalten. Selbstverständlich werden auch die Beiträge erhöht.

    Was ist eigentlich mit den Leistungen für Personenkreise, die nie in das System eingezahlt haben? Warum werden diese nicht auf das Allernötigste beschränkt? Erklärt die Politik das den Beitragszahlern mal? 
     

    Das Geldverschwenden durch unsachgemäßen Aktionismus, fehlender Kontrolle und unwirtschaftlicher Beschaffung notwendiger Impfstoffe führte bei der Merkel- und jetzt Scholzregierung zum Kollaps der Sozialsysteme.

    Die Parteien haben sich vor den Sommerferien eine Diätenerhöhung spendiert, fürs Volk bleibt nichts!

    Stattdessen wird in Hütchenspielerart mal aus dieser, dann aus anderer Kasse sich bedient um Löcher zu stopfen, die sie selbst verschuldet haben.

    Bei der nächsten Wahl mal daran denken, dass es auch andere Parteien als CDU/CSU, SPD, Grüne und FDP gibt, die allesamt für das Desaster verantwortlich sind. Die Altbewährten werden nämlich immer so weiter machen, sich zuallererst um ihre Pöstchen, Karrieren und Pensionen sorgen und dann ein wenig das Volk mit neuen Gesetzen verwalten.

    Egal wen man von diesen Parteien wählt: Es ändert sich nichts, nur die Farbzusammenstellung und ein wenig der Geschmack.

    Prognose: Das Gesetz wird beschlossen, weil wir nicht auf die Straße gehen und die Probleme des Herbstes: Heizung und Inflation auch unseren Protest als nicht systemrelevant nebensächlich erscheinen lassen.

     

    • Anonymous

      Ihr habt vergessen die AFD auch als unwählbar zu klassifizieren.  Es bleibt die Linke, die sich für die unmittelbaren Interessen der Normalbevölkerung einsetzt und damit auch ein Interesse an einer vernünftigen zahnmedizinischen Versorgung der Bevölkerung hat.

      • Anonymous

        Die AfD ist wählbar.

      • Anonymous

        Die Nazis haben Deutschland in die bisher größte Katastrophe der Welt geführt. Sie haben den Menschen mehr genommen als eine Honorarkürzung. Jeder halbwegs sozialisierte Mensch sollte das inzwischen erkennen können. Von den Zahnärzten hatten sich besonders viele für diese menschenverachtende Ideologie und Politik eingesetzt.

        Das sollte sich nicht wiederholen. Deshalb ist die AFD auch nicht wählbar.

        .

  • Anonymous

    wer hätte vor 30 Jahren gedacht, dass ausgerechnet nur noch die Linke für eine bezahlbare Breitenversorgung der (Mund) gesundheit streitet.

  • Anonymous

    Das ist wahrlich naiv, zu glauben, dass die Linke auf der Seite der Zahnärzte ist!

  • Anonymous

    Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) bildet das medizinische Leistungsgeschehen nicht mehr hin­rei­chend ab. Das sei „unbestritten“ und es gelte sowohl in Bezug auf die Leistungsbeschreibungen als auch hin­sichtlich der Bewertung der ärztlichen Leistungen. Dies schreibt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in einer Antwort auf eine Klei­ne An­fra­ge der Unionsfraktion im Bundestag. Das Papier liegt dem Deutschen Ärzteblatt vor.

  • Anonymous

    Basisversorgung und alle anderen Behandlungen privat. Der einzige Weg. Aber welche Partei geht da mit?

  • Anonymous

    Wie glaubwürdig sind solche Forderungen an die politischen Parteien angesichts der (seit Jahren) offen sichtbaren Selbsbedienungsmentalität und Vetternwirtschaft in z.B. der Führungsebene der Berliner KZV? Die Ursache liegt aber bei weitem nicht nur in den charakt

  • Anonymous

    -ehrlichen Defiziten einzelner Funktionäre. Getragen wird das Ganze durch das unglaubliche Desinteresse einer ganzen Berufsgruppe sich demokratisch zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Das fängt bei den Wahlen zu unseren selbstverwalteten Körperschaften an und hört bei der Bereitschaft zur Mitarbeit in den verschiedensten Gremien noch lange nicht auf. 

  • Anonymous

    Geld regiert die Welt. Wann versteht dies auch mal endlich die IUZB mit all ihren Anhängseln von Fraktion Gesundheit, DAZ und wie sie noch so alle heißen. Kommen Sie endlich an in der Realität. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.