ZÄK Berlin: HRZ-Ausschuss-Bericht 2020

Anliegend auszugsweise der Bericht des Haushalts-, Rechnungsprüfungs- und Zahlenstellenprüfungsausschusses für das Geschäftsjahr 2020 der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R.

Der Bericht wurde vom Ausschuss in der Delegiertenversammlung vom 11.11.2021 der Versammlung und der zahnärztlichen Öffentlichkeit referierend vorgestellt.

Weiterführend wird auf das alsbaldige Protokoll der Delegiertenversammlung verwiesen.

pdf

 

PS: Sollten in Ihrem pdf-Reader (wie empfehlen den kostenlosen „Acrobat Reader DC„) die „gelben Notizen“ auf der ersten und letzten Seite (Seite 1 und Seite 10) nicht richtig angezeigt werden, so verwenden Sie bitte hilfsweise diese Version:

Ein Kommentar

  • Anonymous

    Ist ja schon mal gut, dass die anderen beteiligten Vorstände nicht auch noch Sitzungsgelder für die Verneblungsaktion abgerechnet haben. Damit war dann auch das Budget ausgeschöpft, und die Kollegen konnten auch nicht mehr über die Schrottmasken informiert werden. Alles Gute ist selten beisammen.

    Der damalige Vizepräsident der Zahnärztekammer berechnet sich für die Vorbereitung eines Interviews mit der ZM bezüglich der Maskenempfehlung der Zahnärztekammer Berlin mehr als 6 Std. Vorbereitungszeit in Höhe von 550.- Euro. Trotz der langen Vorbereitungszeit gelingt es ihm nicht die Zertifizierung der überprüfenden Firma korrekt zu verifizieren. Dieses Versäumnis führt zu einer Falschdarstellung, aufgrund derer in der ZM vom 01.09.2020 eine Richtigstellung seiner Aussagen veröffentlicht werden mußte:

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert