PFAFF: Curriculum für Hypnose und Kommunikation in der Zahnmedizin

Trotz bekannter Tricks und Techniken kommt es vor, dass Zahnarztangst von Kindern und Erwachsenen, schwierige Patienten oder Teamprobleme, Stress in unseren Praxisalltag bringen.

Dann ist es wohltuend, noch mehr zu wissen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Unbewussten und erleben Sie, wie Sie mit der Macht der Sprache noch eff ektiver kommunizieren, und zwar nicht nur mit „interessanten“ Patienten, sondern auch mit Ihrem Team und sich selbst.

An jedem Kurstag werden neben Live-Hypnosen und zahlreichen Videos aus renommierten Hypnosezahnarztpraxen, praxisnahe Tools und Techniken gezeigt und gelehrt, die direkt am nächsten Tag in Ihrer Praxis umgesetzt werden können.

Nutzen Sie zahnärztliche Hypnose und Kommunikation erfolgreich in Ihrer Praxis!

 

 

  • Grundlagen der Hypnose als Basis für das Beherrschen von Hypnose beim „einfachen“ Patienten (Dr. Radmann)
    .
  • Mit der Macht der Sprache Hypnose eff ektiv vorbereiten und praxisnah gestalten (Dr. Schütz)
    .
  • Neue Kommunikationstechniken für schwierige Situationen am Patienten oder im Team (Dr. Nespital)
    .
  • Angst und Schmerz gekonnt meistern – schnelle direkte Induktionstechniken (Dr. Freigang)
    .
  • Fortgeschrittene Kommunikationstechniken und -tools (Dr. Handrock)
    .
  • Kreativer Umgang mit Problempatienten (Dr. Schmierer, Dr. Radmann)
    .
  • Supervision
    Ab Teil 2 werden jeweils freitags von 10:00-13:00 Uhr Supervisionen angeboten, die einzeln buchbar sind. Die Teilnahmegebühr je Supervision beträgt 85,- €.
    Bitte senden Sie Ihre Anmeldungen schriftlich an das Philipp-Pfaff -Institut.
    Bemerkung: für ein fakultatives, zusätzliches Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose (DGZH) müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    – Teilnahme an allen 6 Teilen des Curriculums
    – 32 Supervisionen à 45 min (inkl. mind. 3 Fallvorstellungen und -berichte)

 

Ein Kommentar

  • Redaktion

    Das Philipp-Pfaff-Institut gehört der Berliner und Brandenburger Zahnärzteschaft.
    Bitte unterstützen Sie unser gemeinsames Fortbildungsinstitut durch Ihre Buchungen.