4. IUZB/GpZ Wahlpostkarte: Die Oskars vom FVDZ

. Als Tiger gestartet, … 2004 erklärten die örtlichen FVDZ „Spitzenfunktionäre“ Karsten Geist, Albert Essink und Dr. Jürgen Gromball in ihrer KZV-Wahlwerbung als Wahlliste „Freie Zahnärzte“ noch: Lange und intensiv haben wir intern gestritten, ob uns noch möglich sein darf, durch unsere Mitarbeit die Umwandlung unserer Vertretung in eine weisungsgebundene Behörde zu ermöglichen…. Wir […]

» Weiterlesen

IUZB/GpZ erneut im Bürgersteigwahlkampf vor der KZV

Auch am 31. August verteilten zahlreiche Mitglieder unserer gemeinsamen Wahlliste auf dem Bürgersteig vor der KZV Berlin in der Georg-Wilhelm-Straße Informationsmaterial. Ein derartiger Einsatz ist nicht neu, sondern erfolgt – bei uns jedenfalls – zu jeder Wahl. Als neuen Service hat die KZV für die östlichen Bezirke einen Abholdienst eingerichtet. Wir begrüßen diese Maßnahme; […]

» Weiterlesen

GROSSE BUCHSTABEN – kleine taten für die berliner zahnärzte

POCHAMMER UND HUSEMANN – haben sich Großes geleistet   Von Gerhard Gneist Nach fast sechs Jahren schauen wir auf die erste Amtszeit eines hauptamtlichen KZV-Vorstandes zurück. Es waren höchst informative und anschauliche Jahre. Hemmungslos haben die Vorstandsmitglieder aus dem Berliner Verband sich die Taschen gefüllt Das Jahresgehalt von 175.000 € bereits ein Kompromiss gegenüber […]

» Weiterlesen

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten…..

Liebe Wählerinnen und liebe Wähler, unsere Wahlliste stellt zur Wahl der Mitglieder der Vertretetversammlung der KZV Berlin vom 14. – 28.09.2010 mit 45 Kandidatinnen und Kandidaten die größte Wahlliste. Wer wir sind und wofür wir stehen, haben wir für Sie in einer kleinen Präsentation zusammengestellt. Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Ihre IUZB/ GpZ – […]

» Weiterlesen

3. IUZB/GpZ Wahlpostkarte: Prüfgremien

Hintergrund Von Dr. Andreas Hessberger Das Problem der Prüfgremien Die Prüfgremien bei der KZV Berlin waren lange Zeit für die Krankenkassen eine attraktive Einnahmequelle. Entscheidend hierfür waren einige Berliner Besonderheiten. . Erstens: Die Zahl der möglichen Prüfanträge von den Krankenkassen war mit diesen vertraglich nicht geregelt worden. Das heißt, jeder weitere Prüfantrag bot die […]

» Weiterlesen

KZV Berlin: Peng, Peng, Peng – Vorsicht: Friendly Fire !

Oder: Wessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing….Wollen wir nicht!   Die KZV bietet seit einigen Monaten die Möglichkeit, dass sich alle Praxen die KZV-Rundschreiben selber herunterladen können/sollen. Wer das tut, liegt im „Trend der Zeit“ schreibt Frau Drkosch in der aktuellen MBZ und erhält dafür als „Benefit“ bis auf weiteres eine Gutschrift […]

» Weiterlesen

ZÄK Berlin: Stehen der Berliner Zahnärzteschaft auch in Zukunft genügend Auszubildende zur Verfügung?

Mit einem überraschenden und in der Praxis sinnleeren und eigentlich nur ideologisch begründbaren Austritt aus der „Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Zahnmedizinischen Fachangestellten/Zahnarzthelferinnen“, ist die Ausbildungspolitik der Berliner Zahnärztekammer vor einem Jahr öffentlich negativ aufgefallen. Denn die damalige Entscheidung hatte zur Folge, dass seitens des Verbandes medizinischen Fachberufe neben vieler Sachargumente ironisch offeriert […]

» Weiterlesen

KZV Wahl 2010: Wahllistenplätze wurden ausgelost – IUZB/GpZ erhielten Listenplatz 3

Für unsere gemeinsame Wahlliste wurde am Mittwoch, den 11.08.2010 vom Wahlausschuss als Listenplatz die Nummer 3 ausgelost. Der Listenplatz wurde uns von einem Mitglied des Wahlausschusses vorab telefonisch offiziell mitgeteilt. Sobald uns eine entsprechende schriftliche Information über das Ergebnis der Gesamtauslosung erreicht, werden wir Sie an dieser Stelle informieren. IUZB/GpZ – Liste 3 === […]

» Weiterlesen

KZV Berlin Prüfgremien: Selbstverwaltung oder Selbstkasteiung?

Seit 2008 gibt es eine neue Prüfordnung. War bisher die Auffälligkeitsprüfung das gängige Verfahren, so ist es jetzt die sogenannte Zufälligkeitsprüfung. Zwei Prozent der Praxen werden jetzt „zufällig“ ausgewählt und die von ihnen abgerechneten Leistungen werden einer umfassenden Prüfung unterzogen. Ein ganzer Berufsstand steht quasi unter Generalverdacht. Natürlich steht und fällt der Ablauf einer […]

» Weiterlesen

DAZ / IUZB-Tagung 2010: Hypnose in der Zahnarztpraxis

Wie schon in den beiden vergangenen Jahren, richten die beiden Verbände DAZ und IUZB auch in diesem September wieder ein gemeinsames Fortbildungsangebot aus. Das diesjährige Thema lautet: „Hypnose – ein Mittel zur Stressbewältigung in der Zahnarztpraxis für Zahnarzt, Team und Patienten“ Referentin: Dr. Ute Stein, Berlin Im Anschluss finden eigenständige Mitgliederversammlungen das DAZ und […]

» Weiterlesen

Ein „Freund“, ein guter „Freund“, … das ist das Beste, was es gibt auf der Welt.

Von Gerhard Gneist und Dr. Lutz-Stephan Weiß Wer schon einmal nach einer Wirtschaftlichkeitsprüfung vor dem Sozialgericht gelandet ist, weiß, dass es da nur wenige Freunde gibt. Die neutrale Höflichkeit des Richters/der Richterin ist noch das höchste der Gefühle. Die Kollegen Beisitzer pflegen keinerlei freundschaftlichen Gefühle – sie sollen Fachkenntnisse in die Verhandlung bringen und […]

» Weiterlesen

Bürgersteigwahlkampf der IUZB/GpZ

Bereitmachen und los geht’s! Gert Neuling, Karola Hein, Dr. Lutz-Stephan Weiß und Gerhard Gneist (vlnr) . Wie schon am 30. Juni, haben auch am heutigen Juli-Ultimo Mitglieder der gemeinsamen Wahlliste IUZB/GpZ vor dem Verwaltungssitz der KZV wieder Informationsschreiben zur Wahl der Mitglieder der Vertreteversammlung der KZV Berlin verteilt, welche vom 14.-28.09.2010 stattfindet. Wir setzten […]

» Weiterlesen

ICH – Pochhammer

(„Läuft er noch oder schwebt er schon?“) Alle vier Wochen erhalten Sie von der KZV Berlin und der ZÄK Berlin in der MBZ einen netten Leitartikel, welcher die vermeintliche Güte der Leistungen der Vorstände unserer Körperschaften in einem schönen Licht darstellt, während munter Seitenhiebe auf die Opposition ausgeteilt werden; zuletzt wieder einmal in der […]

» Weiterlesen

IUZB: Satzungsänderungen beschlossen

Unsere Mitgliederversammlung hat am 15. Juni 2010 einige Satzungsänderungen beschlossen. Neu sind unter anderem: Erweiterung des Vorstandes Die Anzahl der möglichen Beisitzer im Vorstand wurde von einem auf bis zu sechs erweitert. Es handelt sich um eine technische Änderung ohne konkreten Anlass, um den Handlungsrahmen des Vereins für Eventualitäten zu verbessern. Bitte lesen Sie […]

» Weiterlesen

KZV Wahl 2010: DAZ, BUZ und FL bilden gemeinsame KZV-Wahlliste

Die Verbände DAZ, BUZ und Freie Liste-FL haben ihr erstes Wahlkampfschreiben veröffentlicht, wobei fast untergeht, dass die drei Verbände zur KZV-Wahl offenbar eine gemeinsame Wahlliste bilden werden. Dieser Zusammanschluss ist zu begrüßen; ebenso auch, wie die Bildung einer gemeinsamen Wahlliste von IUZB und GpZ. Bei der letzten Kammerwahl stellten sich dreizehn Wahllisten zur Kandidatur. […]

» Weiterlesen

Dolorosus oder bereits maceratus ?

Von Gerhard Gneist Wer kennt nicht diese Phrasendreschmaschine, mit deren Hilfe man durch einfache Auswahl aus drei Spalten die exotischsten Pseudo-Fremdwörter schöpfen kann. Das ist für kurze Zeit eine sehr lustige Sache, bis alle wissen, dass hinter den hochgestochenen Phrasen nur der Zufallsgenerator steckt. Und keiner würde diese auch im Ernst benutzen. Schließlich nimmt […]

» Weiterlesen

KZV Berlin: „Jahr für Jahr“

Jahr für Jahr hat der Vorstand dem Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) Einsicht in Konten verweigert, über welche Gelder von Vergleichen des Vorstandes zum Nachteil der Kollegenschaft flossen. Jahr für Jahr wurde dem RPA auch Einsicht in den Schriftverkehr zu diesen Vergleichen verweigert. Ebenso wurde fast immer dem RPA die Einsicht in die Vorstandsprotokolle verweigert. Die zuständigen […]

» Weiterlesen
1 76 77 78 79 80 85