VZB-Investment: Engel & Völkers Digital Invest plant Börsengang im 2. Quartal 2022

Engel & Völkers Digital Invest plant, im zweiten Quartal 2022 an die Börse zu gehen. Mit dem Börsengang erhalten Investoren die Chance, in ein wachstumsstarkes Unternehmen in einer Zukunftsbranche zu investieren und so Seite an Seite von der zukünftigen Unternehmensentwicklung zu partizipieren. Auf dieser Website finden Sie weiterführende Informationen zum geplanten Börsengang.

 

Warum steht das hier?

Wesentliche Aspekte des IPO

In Verbindung mit dem Börsengang strebt die Gesellschaft einen Emissionserlös aus dem Verkauf der neuen Aktien in Höhe von bis zu ca. 7 Mio. EUR an, der vor allem für die organische und anorganische Wachstumsstrategie verwendet werden soll.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung hält das Management der Gesellschaft insgesamt rund 6,7 % und der Hauptaktionär Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R. rund 93,3 % der Aktien der Gesellschaft. Für die Gesellschaft und den Hauptaktionär gilt eine Sperrfrist von 12 Monaten.

Hauck Aufhäuser Investment Banking agiert als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner für den Börsengang.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.