RKI: COVID-19-Genesenennachweise – „Dauer des Genesenenstatus wurde von 6 Monate auf 90 Tage reduziert“

Die Dauer des Genesenenstatus wurde von 6 Monate auf 90 Tage reduziert, da die bisherige wissenschaftliche Evidenz darauf hindeutet, dass Ungeimpfte nach einer durchgemachten Infektion einen im Vergleich zur Deltavariante herabgesetzten und zeitlich noch stärker begrenzten Schutz vor einer erneuten Infektion mit der Omikronvariante haben.

4 Kommentare

  • Anonymous

    ….nur wird gar nicht getest, an welcher Variante man erkrankt war. Impfstoffe helfen auch nicht gegen Omikron aber man soll sich alle 3 Monate impfen lassen. Dann bei Einkäufen und besuchen zusätzlich testen. Geboostert brauch nicht testen, wurde uns nach der 2. Impfung auch mal gesagt. Da sieht doch keiner mehr durch

  • Anonymous

    Willkür des Staatsapparates. Völlig ohne wissenschaftliche Evidenz. So treibt man die Menschen auf die Straße statt ins Impfzentrum. Läuft.

  • Anonymous

    Fast alle  Studien sagen Infektion schützt besser als Impfung. Allerdings kenne ich keine aus D. Da hätte unser Oberveterinär ja mal was machen können. Solche Entscheidungen sorgen nur wieder für Frust draussen und sind eigentlich unvermittelbar…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.