07.10.2021: Einladung zur Verleihung des Philipp-Pfaff-Preis

Die Einladung bitte zur allgemeinen Kenntnisnahme.
Der Vorschlag für die Preisträger kam in der DV vom 12.11.2020 von einem der Delegierten der IUZB und wir freuen uns sehr, dass der Vorschlag von der Jury aufgegriffen wurde.  🙂

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich ein zur feierlichen Verleihung des diesjährigen Philipp-Pfaff-Preises der Zahnärztekammer Berlin. Seit 2001 zeichnet die Zahnärztekammer Berlin Persönlichkeiten für ihren herausragenden Einsatz für den zahnärztlichen Berufsstand aus. Geehrt werden in diesem Jahr

die Berliner Schwerpunktpraxen,
die während der Pandemie eine zahnärztliche Behandlung der an Covid-19 erkrankter Patientinnen und Patienten ermöglicht haben.

Wann? 7. Oktober 2021 · Beginn 17:30 Uhr · anschließend Get-together
Wo? Harnack-Haus · Ihnestraße 16-20 · 14195 Berlin

Nachdem die Verleihung pandemiebedingt im letzten Jahr ausfallen musste, freuen wir uns sehr auf eine persönliche Begegnung.

Im Namen des Vorstands der Zahnärztekammer Berlin

Dr. Karsten Heegewaldt
Präsident

______________________________

Bitte beachten Sie, dass für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die 2G-Regel gilt.
Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung per E-Mail an veranstaltung@zaek-berlin.de bis 29. September 2021.

Hinweis nach DSGVO: Besucherinnen und Besucher erklären sich mit ihrem Besuch einverstanden, dass sie im Rahmen der Veranstaltung fotografiert werden und dass die Bilder in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Veranstaltung sowie in Publikationen der Zahnärztekammer Berlin in jeder Form verbreitet und veröffentlicht werden dürfen. Nähere Informationen finden Sie online: www.zaek-berlin.de/fotohinweis

Hintergrund:

Seit 2001 zeichnet die Zahnärztekammer Berlin Persönlichkeiten für ihren herausragenden Einsatz für den zahnärztlichen Berufsstand aus. Bis 2018 geschah dies durch die Ewald-Harndt-Medaille und seit 2019 durch den Philipp-Pfaff-Preis.

Philipp Pfaff (* vor dem 27. Februar 1713 in Berlin; † 4. März 1766 ebenda) war ein deutscher Arzt und Zahnheilkundler, Königlich-Preußischer Hofzahnarzt von Friedrich dem Großen und revolutionärer Vordenker in der Zahnmedizin. Er galt als Meister der konservativen Zahnheilkunde und der Zahnextraktion. – weiterleisen

2 Kommentare

  • Anonymous

    Eine gute Wahl. Aber auch der erste wirklich konstruktive Beitrag der IUZB in den Delegiertenversammlungen der ZÄK. 

    • Anonymous

      Liebe Kollegin, lieber Kollege?                                                                                                                                                                                                            Anscheinend waren Sie in den letzten 18 Jahren, in der Delegiertenversammlung der ZÄK, nur körperlich anwesend und konnten daher der konstruktiven und notwendigen Arbeit der IUZB nicht folgen. Macht nichts, gerne bin ich bereit, Ihnen die letzten 18 Jahre, die Sie verschlafen haben, näher zu bringen, gerne können Sie sich bei mir melden.                                                                                                                                                                                                            Herzliche Grüße Ihr Gerhard Gneist

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.