ECDC: COVID-19 infection prevention and control measures for … dental clinics …

COVID-19 infection prevention and control measures for primary care, including general practitioner practices, dental clinics and pharmacy settings:
first update
19 October 2020

ECDC Webseite / Dokument pdf

 

Auszüge (Übersetzung Google):

In einer kürzlich durchgeführten systematischen Überprüfung und Metaanalyse wurde geschätzt, dass FFP2 / 3-Atemschutzgeräte eine stärkere Schutzwirkung haben können als medizinische Gesichtsmasken. Diese Schlussfolgerung basierte jedoch auf einer begrenzten Anzahl von Beobachtungsstudien, und die Autoren wiesen dieser Schlussfolgerung ein geringes Maß an Sicherheit zu. Es ist daher unklar, ob FFP2 / 3-Atemschutzgeräte einen besseren Schutz als medizinische Gesichtsmasken gegen andere Coronaviren und andere Atemwegsviren wie Influenza bieten.

Ein rationaler Ansatz für die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) bei weit verbreiteter Übertragung in der Gemeinschaft und Mangel an PSA erfordert daher, dass FFP2 / 3-Atemschutzgeräte für die Verwendung bei Pflegeaktivitäten mit einem höheren wahrgenommenen Risiko für die Übertragung von SARS priorisiert werden -CoV-2, wie Aerosol-Erzeugungsverfahren (AGPs).

Die Installation von Glas- / Kunststoffplatten oder die Verwendung von Gesichtsschutz / Visier entbinden Patienten / Kunden und Gesundheitsdienstleister / Mitarbeiter nicht von der Einhaltung der physischen Entfernung und von der Verwendung von Gesichtsmasken, sofern angegeben (siehe unten).

Während der Zahnpflege

  • Wenn Patienten eine Zahnarztpraxis / Klinik besuchen, sollten sie immer körperliche Distanz (mindestens 1,5 Meter) üben, wenn andere Patienten warten. Eine noch bessere Alternative besteht darin, jeweils nur einen Patienten im Wartezimmer zu haben.
  • In Bereichen mit hoher Übertragung durch die Gemeinschaft sollten Patienten beim Betreten des Gebäudes und in allen öffentlichen Bereichen der Zahnarztpraxis Gesichtsmasken tragen.
  • Der empfohlene Satz von PSA für das Personal bei der Betreuung aller Patienten umfasst:
    – eine FFP2 / 3-Atemschutzmaske²
    (oder eine medizinische Gesichtsmaske, wenn ein Mangel an Atemschutzmasken besteht)
    – Schutzbrille oder Gesichtsschutz
    – Handschuhe
    – und ein langärmliges, wasserabweisendes Kleid.
  • FFP2 / 3-Atemschutzgeräte sollten priorisiert werden für:
    Aerosolerzeugungsverfahren (AGPs) ³
    – bei der Betreuung von Patienten mit COVID-19-kompatiblen Symptomen, bei denen die Behandlung nicht verschoben werden kann
    – bei der Betreuung von Patienten im selben Haushalt mit einem möglichen oder bestätigten COVID-19-Fall.
  • Die Wahl zwischen einem FFP2/3 Beatmungsgerät anstelle einer medizinischen Gesichtsmaske sollte durch eine Risikobewertung vor Ort unterstützt werden, die die lokale Prävalenz von COVID-19 und die Wahrscheinlichkeit berücksichtigt, dass die Konsultation eine AGP umfasst.
  • AGPs (z. B. Hochgeschwindigkeits-Zahnbohrungen) sollten so weit wie möglich vermieden werden (z. B. durch Verwendung alternativer Techniken, die keine Aerosole produzieren, falls verfügbar). Wenn das Verfahren nicht verschoben werden kann, kann das Risiko minimiert werden, indem beispielsweise eine Kofferdamisolierung, die Verwendung von Hochvakuum-Aspiratoren / Absaugung angewendet und AGPs so geplant werden, dass eine angemessene Zeit und geeignete Reinigungsprotokolle möglich sind.
  • Wenn bei einem Patienten während der Zahnpflege COVID-19-kompatible Symptome festgestellt werden, muss der Patient gemäß den nationalen oder subnationalen COVID-19-Richtlinien behandelt werden.

 

² European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC). Rapid risk assessment: Increased transmission of COVID-19 in the EU/EEA and the UK – twelfth update. [updated 24 September 2020]. Available from:
https://www.ecdc.europa.eu/en/publications-data/covid-19-risk-assessment-increased-transmission-twelfth-update

³ European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC). COVID-19 Dashboard. [cited: 12 October 2020]. Available from:
https://qap.ecdc.europa.eu/public/extensions/covid-19/covid-19.html

Ein Kommentar