Gestern im Brandenburger Landtag: „Ärztin faltet Zahnarzt zusammen“

Die Redenerin ist Frau Ursula Nonnemacher, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz.

Sie ist Ärztin.

Der von ihr u.a. kritisierte Abgeordnete ist Herr Dr. Hans-Christoph Berndt, Fraktionsvorsitzender der AfD.

Er ist Zahnarzt.

 

_________

Hintergrund: Das Land Berlin hat heute 51 Patienten aus dem Land Brandenburg aufgenommen:

7 Kommentare

  • Uwe Gerber

    @ 18. Dezember 2020 am 18:28

    Gelöscht wegen Verwendung eines Begriffes der als Beleidigung verstanden werden kann.

  • Anonymous

    Herr Dr. Brandt ist auch Arzt und arbeitet in der Charite . Er ist dort im Betriebsrat und war bis 2016  dessen Vorsitzender. Als Zahnarzt hat er nie gearbeitet. Die Biografie kann man bei  Wikipedia nachlesen. Ich verstehe Frau Nonnenmacher zwar sehr gut, mag aber das Zahnarztbashing nicht.

    Jürgen Herbert

    • Uwe Gerber

      Ja, Herr Herbert. Der letzte Satz ging auch gestern seitens einer Berliner Zahnärztin, welche nicht gut auf den Abgeordneten zu sprechen ist, durch einen internen Verteiler. Aber ich denke, dass es eigentlich kein  Bashing ist. Vielmehr geht es darum, dass es auch unter allen Akademikern Menschen mit merkwürdigen Ansichten gibt und auch ein wissenschaftlicher Abschluss nicht Irrglauben verhindert. Ärzte wie Zahnärzte sind eben auch nur einfache Menschen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.