ZÄK Berlin: Einladung zur 14. ordentlichen Delegiertenversammlung am 12.11.2020

  • Donnerstag, 12.11.2020
  • 19:00 Uhr c.t.
  • KZV Berlin, Georg-Wilhelm-Straße 16, 10711 Berlin
    Langebeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 59, 10117 Berlin
  • ACHTUNG:
    Aufgrund der vorgeschriebenen Zugangskontrollen und Hygienemaßnahmen bitten wie Sie, sich möglichst frühzeitig vor Beginn der DV am Tagungsort einzufinden. Wir bitten Sie zudem, von einer Teilnahme an der DV bei Vorhandensein von Erkältungssymptomen abzusehen. Das geltende Hygienekonzept sieht unter  anderem das Messen Ihrer Körpertemperatur  auf Absatnd vor. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Ehrung Verstorbener
  2. Protokollgenehmigung, Einsprüche
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Geschäftsbericht und Jahresabschluss und Nachtragsprüfung der Zahnärztekammer Berlin für das Jahr 2019 /
    Bericht des Haushalts-, Rechnungsprüfungs- und Zahlenstellenprüfungsausschusses.
  5. Feststellung des Jahresabschlusses 2019 und Entlastung des im Jahr 2019 amtierenden Vorstandes / Beschluss
  6. Wirtschaftsplan 2021 (§10 Abs. 2 Nr. 4 Hauptsatzung) / Beschluss
  7. Fragestunde
  8. Anträge
  9. Verschiedenes
    Termine Delegiertenversammlung 2021

11 Kommentare

  • Anonymous

    Die am 12.11.2020 im Langenbeck-Virchow-Haus stattfindende Delegiertenversammlung schließt de facto die zahnärztliche Öffentlichkeit aus. 45 Delegierte und die notwendigen Mitarbeiter der Kammer summieren sich auf die maximal 50 zugelassenen Personen. 

    In Anbetracht der letzten Möglichkeit der zur Wahl aufgerufenen Kollegen sich die Aktionen des Kammervorstandes life anzusehen erscheint diese Entscheidung des Kammervorstandes mehr als unglücklich – oder möchte der Vorstand die eigene Performance lieber nicht von den Kollegen beobachtet sehen?

    Siehe MBZ Seite 58: https://www.kzv-berlin.de/fileadmin/user_upload/Praxis-Service/3_Publikationen/2_MBZ/2020/MBZ_11_2020.pdf

    "Zur 14. Ordentlichen Delegiertenversammlung der Zahnärztekammer Berlin laden wir ein zu

    Donnerstag, 12. November 2020, 19:00 Uhr,
    im Historischen Hörsaal des Langenbeck-Virchow-Hauses, Luisenstraße 59, 10117 Berlin. Kurzfristige Änderungen möglich.

    Die Sitzung ist nach § 11 der Satzung für Kammerangehörige öffentlich, die Teilnehmerzahl aufgrund der
    aktuellen Versammlungsbestimmungen jedoch auf 50 Personen begrenzt."

  • Anonymous

    In Anbetracht des auf der Tagesordnung stehenden Jahresabschlusses 2019 und des Wirtschaftsplanes 2021 ist, insbesondere bei laufenden Kammerwahlen, sicher für jede/n Kollegen/In mehr als interessant, wie mit den von ihnen eingezahlten Beiträgen umgegangen wurde und wie diese in Zukunft verwendet werden sollen. Insofern erscheint der "de facto Ausschluss" der Zahnärzteschaft Kalkül des Kammervorstandes zu sein um u.a. die Aufwandsentschädigungen für den Vorstand in Höhe ca. 235.000.- zuzüglich der Reiekosten ca. 90.000.-  bzw. auch die Beiträge von ca. 500.000.- Euro an die Bundeszahnärztekammer e.V. nach Möglichkeit nicht in die zahnärztliche Öffentlichkeit zu tragen. Der Plan diese DV am 29.10.2020 abzuhalten wurde zu Gunsten des 12.11.2020 geändert. Der 29.10.2020 lag vor Beginn der Versendung der Wahlunterlagen und des Lockdowns …

  • Anonymous

    Der Wirtschaftsplan 2021 wird mit einem Fehlbetrag von mehr als 132.000.- Euro festgestellt. Der nächste Schritt nach der Wahl wird die erneute Erhöhung der Kammerbeiträge durch den Verband der Zahnärzte und den Freien Verband sein!

  • Anonymous

    Das Lageso fordert RDG-Pflicht ab 01.01.2021 – Kammervorstand informiert die Delegierten dazu erst auf Nachfrage bei der heutigen Delegiertenversammlung und setzt damit die betroffenen KollegenInnen erheblichem zeitlichen Druck aus und die Dentalvertreiber reiben sich die Hände … 

  • Anonymous

    Weitere "Highlights" aus  der gestrigen Sitzung: PPI mit Verlust von 34.000.- Euro in 2019; Wirtschaftsplan für 2021 mit mehr als 132.000.- Verlust; Umbau der Stallstr. für mindestens 390.000.-; Folglich werden der Verband und der Freie Verband demnächst unsere Kammerbeiträge weiter erhöhen. Claim "Bock auf Doktorspiele werde ZFA" kostete 3.800.- Euro.

    • Anonymous

      Da hilft kein Twitter und kein Jammer nichts wird besser in dieser Kammer.

    • Anonymous

      Die Berliner Zahnärztekammer lebt seit Jahren über ihre Verhältnisse. Da die Protagonisten davon selbst erheblich profitieren, haben sie keinerlei Interesse dieses zu ändern, was, wenn sich nichts ändert,  auf eine erneute Erhöhung unserer Kammerbeiträge hinauslaufen wird.

       

  • Anonymous

    Der Kammerpräsident Heegewaldt blieb, wie schon seit einem Jahr in jeder DV nachgefragt, trotz Zusage einer Antwort im November 2019, auch bei dieser DV die Antwort nach der Kostenneutralität der Röntgenkurse, wie mit dem Lageso verabredet, schuldig.Wie wir den Ausführungen des Geschäftsführers Lauerwald entnehmen konnten verdient das PPI prächtig an den Röntgenkursen.

  • Anonymous

    So etwas habe ich noch nicht erlebt: In diesem Forum diskutieren Kollegen zu wichtigen Themen mit meist provokativ und anklagend geschriebenen Texten, die jedoch keine Autoren ausweisen.

    Wenn ich etwas sagen möchte, weil ich dazu stehe mit allen Angreifbarkeiten und möglicher Gegenwehr, dann geht das nur mit Namensnennung. Ansonsten gleicht dieses Forum für mich einer Gruppe Steinewerfern mit Vermummung. Würden sich die Personen nicht verstecken, dann geziemte es sich offensichtliche Falschaussagen nach der Richtigstellung zu korrigieren oder einen richtigstellenden Kommentar unter seine eigene, längst überholte Aussage zu setzen. Das wäre wirklich ein Zeichen von TRANSPARENZ.

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit nicht anonymen Personen.

     

    Dr. Markus Roggensack

    • Anonymous

      Wenn denn hier Unwahrheiten geschrieben würden, wäre die IUZB schon lange mit Klagen verfolgt werden. Da das ist nicht der Fall ist sollte auch der Kollege Roggensack seine Kollegen aus Verband und Freiem Verband mal kritischer betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.