Ausschreibung: Jetzt für den Nachtnotdienst bewerben – Frist 30.06.2020

Aus der MBZ 06/2020, Seite 43 unter „Amtliches“:

Neue Verträge ab dem 01.09.2020

Jetzt für den Nachtnotdienst bewerben

Durch den gesetzlichen Sicherstellungsauftrag gem. § 75 Abs. 1 Satz 2 SGB V ist die Kassenzahnärztliche Vereinigung (KZV) Berlin zur Sicherung des Notdienstes verpflichtet. Seit fast zwölf Jahren bedient sich die KZV Berlin zur Durchführung eines flächendeckenden Nachtnotdienstes der Unterstützung niedergelassener Zahnärzte.

Die Verträge mit diesen Zahnärzten laufen am 31.08.2020 aus. Aus diesem Grunde starten wir hiermit einen neuen Bewerberaufruf. Alle Vertragszahnärzte, die den vertragszahnärztlichen Nachtnotdienst ab dem 01.09.2020 durchführen möchten, können sich bewerben.

Leistungsumfang:
Gesucht werden Einzelpraxen, Berufsausübungsgemeinschaften, Praxisgemeinschaften oder medizinische Versorgungszentren, die in ihren eigenen Praxisräumen mit eigenem Personal den vertragszahnärztlichen Notdienst allnächtlich in der Zeit von 20 bis 2 Uhr organisieren, koordinieren und durchführen. Die Notfallversorgung hat jede Nacht immer in den gleichen Praxisräumen stattzufinden (standortfest).

Die Vergütung der zahnärztlichen Notfallleistung richtet sich nach dem BEMA und dem Honorarverteilungsmaßstab (HVM) (Anlage 1 zum HVM II. 4. – zu finden online unter dem Webcode: W00156). Die Abrechnung erfolgt über eine gesonderte Abrechnungsnummer.

Voraussetzungen:

  • Erfahrung in der Durchführung von Notdiensten
  • geeignete Räumlichkeiten
  • barrierefreie Praxisräume
  • problemloser nächtlicher Zugang
  • ggf. Vermietergenehmigung, da Ruhestörungen nicht auszuschließen sind
  • ausreichend Personal, um z. B. auch im Krankheitsfalle die Notfallversorgung zu sichern
  • absolute Verlässlichkeit im Hinblick auf die allnächtliche Durchführung innerhalb der vorgegebenen Notdienstzeiten

Die KZV Berlin wird auf ihrer Website (Webcode: W00350) und bei der Telefonansage der Notdienste die Notfallpraxis oder die Notfallpraxen in geeigneter Weise bekannt geben.

Zeitraum:
Die Aufnahme der Tätigkeit beginnt am 01.09.2020. Geplant ist die Vergabe des nächtlichen Notdienstes an mehrere Praxen für einen Zeitraum von zwei Jahren.

Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungen sind bitte bis zum 30.06.2020 per Post oder E-Mail einzureichen. Eine kurze Beschreibung der örtlichen und personellen Gegebenheiten sowie Ausführungen zu einem Sicherheitskonzept (z. B. Pförtner, Wachschutz etc.) sind erwünscht.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
Vorstand der KZV Berlin
Georg-Wilhelm-Str. 16
10711 Berlin

oder via E-Mail an: zulassung@kzv-berlin.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Frau Pentschew, Tel. 030 89004–117
Abteilung Zulassung
der KZV Berlin

3 Kommentare

  • Anonymous

    Da bin ich ja mal gespannt, wieviel Praxen sich diesen Schwachsinn antun. Der Nachtnotdienst der Charite in der Zahnklinik ist doch völlig ausreichend. Und als Student konnte man dort mehr lernen als in so manchem Kons-Kurs.

    • Anonymous

      Der Vorsitzende der Berliner KZV Jörg Meyer verdient doch prächtig mit seinem Nachtnotdienst im KHS Friedrichshain. Spätestens nach den Skandalen um Meyers zwei Abrechnungsstempel und den Lügen des Kollegen Pochhammer, dass dort auf ein Konto von Vivantes gezahlt wird sollte jeder Kollege in Berlin wissen wie dort "der Hase läuft."

  • Anonymous

    Was bedeutet "prächtig"? Es werden ja wohl kaum hunderte von Patienten dort den Notdienst aufsuchen. Aber es ist sicher für die Bewerber interessant zu wissen, mit welchem Andrang zu rechnen ist. Gibt es hierüber von der KZV eine Statistik? Die Aussage man verdient prächtig, wird wohl kaum einen Kollegen vom Sofa in den Nachtnotdienst wechseln lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.