Abgeschmettert: Die 700.000 €* Rente für den KZV Vorstand ist gekippt – Die Urteilsbegründung des Landessozialgerichts Berlin- Brandenburg liegt jetzt vor

Vorhergehend siehe unter anderem:

 

*Protokollauszug Streitwert- und Kostenkalkulation:

8 Kommentare

  • Anonymous

    Unglaublich, diese hemmungslose Selbstbedienung!!!

  • Anonymous

    Als ob am Ende der Dienstzeit 238.680.- Euro p.a. zuzüglich Anteil des Arbeitgebers zur gesetzlichen Rente plus Einnahmen aus Praxistätigkeit nicht schon mehr als genug wären – die Gier kennt in dieser Berliner KZV keine Grenzen.

  • Anonymous

    Verantwortlich für dieses öffentliche Desaster sind neben den KZV-Vorständen insbesondere die Vertreter vom Verband der Zahnärzte und des Freien Verbandes die bei der diesbezüglichen Abstimmung mit ihren Mehrheiten diese Klage erst möglich gemacht haben. In diesen Verbänden scheint es keinen zu geben der an die an der zahnärztlichen Basis arbeitenden Kollegen denkt. Diese Vertreter dominiert die Gier  …

  • Anonymous

    Eine Schande für die Zahnärzteschaft.

    Sollen doch die Zahnärzte, die für die Klage gestimmt haben, die Kosten tragen und nicht die gesamte Kollegenschaft!!!!

     

  • Anonymous

    Im Hintergrund wird in der Vorstandsetage weiter an einer "Rentenlösung" gearbeitet – diese soll in der nächsten VV zur Abstimmung gebracht werden … Die Zustimmung der Amigos aus Verband und Freiem Verband ist doch sicher …

  • Anonymous

    Dieser Vorstand und ihre Unterstützer sind die Totengräber der Selbstverwaltung.

  • Anonymous

    Nur nochmal zur Erinnerung für alle:

    Die Tätigkeit der Vorstandsmitglieder der KZV Berlin ist HAUPTAMTLICH!!!

    Sie werden mit rd. 240000,00 Euro pro Mitglied und Jahr von uns Zahnärzten mehr als fürstlich entlohnt. Wie sie es zeitlich nebenbei noch schaffen eine eigene Praxis zu führen, einen Nachtnotfalldienst aufrecht zu erhalten bzw. als angestellter Zahnarzt tätig zu sein, ist für uns täglich in der Praxis stehenden Kollegen eher nicht nachvollziehbar. Ich glaube Gier ist das richtige Wort hierfür.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.