„Es ist extrem bedauerlich, dass keine einzige Landtagsfraktion für die Altersversorgung in der gesetzlichen Rentenversicherung plädiert.“…

… meinte laut der SÜDWEST PRESSE der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes im Südwesten, Martin Kunzmann, zu dem Umstand, dass sich die Abgeordneten des Baden-Würtembergischen Landtags bei der Altersversorgung wohl dem bestehenden Versorgungswerk der Landtage von Nordrhein-Westfalen und Brandenburg anschließen werden. Das dortige Versorgungswerk hat den Weg für die Aufnahme der Baden-Würtemberger Abgeordneten frei gemacht, wie die Stuttgarter Zeitung berichtet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.