VZB Investment „Kapilendo AG“: Anlageprojekt Zahnarzt-MVZ

Abgeschlossenes Kapilendo Anlageprojekt:

 

 

Hintergrund:

Hauptgesellschafter der Kapilendo AG sind die Comvest Holding AG, die FinLab AG, das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin und die Axel Springer Springer Media for Equity GmbH und mehrere renommierte Business-Angels. Der Direktor des Versorgungswerkes, Herr Wohltmann, ist Mitglied des Aufsichtsrates der Kapilendo AG.

 

6 Kommentare

  • Anonymous

    Das Engagement der Verantwortlichen unseres Versorgungswerkes steht der Einstellung unserer Kammern und KZVen offensichtlich diametral entgegen – pecunia non olet …

  • Uwe Gerber

    An dieser Stelle bitte – nach einem Hinweis aus dem Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin – noch die wichtige Ergänzung, dass das VZB bei Kapilendo erst am 23.12.2016 eingestiegen ist. Die Finanzierungsrunde „Dr. Hansen“ war jedoch bereits am 12.11.2016 beendet.

    Seit dem Einstieg des VZB bei Kapilendo hat es solche Finanzierungen nicht mehr gegeben!

    Uwe Gerber
    IUZB Online Redaktion

  • Anonymous

    Wer sagt uns denn, dass dieser Hinweis richtig ist? Wir sind von unseren Funktionären doch schon so oft belogen worden.

    Gibt es dazu Nachweise?

    • Uwe Gerber

      @ Anonymous

      Laut der geschlossenen Ausschreibung auf der Webseite von Kapilendo (hier) war Finanzierungsbeginn der 13.09.2016 und Finanzierungsende der 12.11.2016.
      An der Wahrhaftigkeit des mir mitgeteilten Einstiegstermins des VZB bei Kapilendo danach (23.12.2016) habe ich keinen Zweifel. – Steht außerdem auch in der Pressemitteilung von Kapilendo vom 22.12.2016.

      Aber was bedeutet diese Aussage in Bezug auf künftige Finanzierungsrunden? (Hoffentlich) Nichts!

      Denn egal, ob der Berufsstand (Z)MVZs nun mag oder nicht, sie sind gesetzlich erlaubt und Kapilendo ist eine eigenständige Aktiengesellschaft. Das VZB ist dort auch nur einer der Gesellschafter/Aktionäre. Es wäre bedenklich, wenn das VZB – als gesetzliche Pflichtversicherung in Form einer KdöR -, seinen Einfluss derart ausüben würde, die Finanzierung von (Z)MVZs über eine freie und offene Crowdfinanzierungsplattform zu blockieren.

      Uwe Gerber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.