BZ-Investigativ: „Auf Anfrage will sich weder die KZV noch die Bundesvereinigung [zur Vorstands-Pöbelei] äußern“

Inzwischen legte die BZ über ihr facebook-Profil „Berlin investigativ“ nach:

.

Es geht um das Thema

Die 700.000-Euro-Rente und  Die kleine Raupe Nimmersatt

.

Share Button

Ein Kommentar

  • Alexander Klutke

    Die Ausfälle des Kollegen Pochhammer ziehen sich wie ein roter Faden durch seine Funktionärskarriere. In diesem Zusammenhang sei insbesondere an seine mehrfachen, zum Teil lautstark vorgetragenen, durch Prüfung der Aufsichtsbehörde nachgewiesenen, Lügen gegenüber der Vertreterversammlung der KZV-Berlin erinnert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.