Amalgam im Mai Heft von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest, Mai-Heft:

Ab Juli 2018 darf Amalgam nicht mehr bei schwangeren und stillenden Frauen sowie Jugend­lichen unter 15 Jahren zur Zahnfüllung verwendet werden. Das hat das Europäische Parlament beschlossen. Bis 2020 soll geprüft werden, ob bis 2030 in der Zahnmedizin „ganz darauf verzichtet werden kann“. Amalgam ist ein gängiger Füll­stoff bei Karies, aber umstritten, weil es giftiges Queck­silber enthält.

Mehr in Mai-Heft am Kiosk oder hier.

 

 

Share Button