Abgeordnetenhaus: Entwicklung der meldepflichtigen Krankheiten in Berlin

Berliner Abgeordnetenhaus (Drucksache 18/10278): Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Katrin Vogel (CDU)

.
Entwicklung der meldepflichtigen Krankheiten in Berlin 2010 – 2016

.

  • Die Entwicklung der meldepflichtigen Krankheiten folgt in Berlin mehrheitlich den bundesweiten Entwicklungen.
  • Wie viele Berliner Kliniken verfügen nicht über eine ausreichende Anzahl an Hygienepersonal?
    Die infektionshygienische Überwachung von Krankenhäusern obliegt … den Gesundheitsämtern. Deshalb wurden die Berliner Gesundheitsämter zur Beantwortung der o. g. Frage um Stellungnahme gebeten.
    Im Ergebnis teilt nur ein Bezirk mit, dass die Zahl der Hygienefachkräfte in einer Klinik nicht ausreicht. Drei Bezirke geben an, dass Krankenhäuser mit mehreren Standorten (die jeweils über mehr als 400 Betten verfügen) nicht für jeden Standort über eine Krankenhaushygienikerin bzw. einen Krankenhaushygieniker verfügen.

 

Spitzenreiter der im Jahr 2016 insgesamt 20.165 gemeldeten Fälle waren:

Krankheit Meldungen im Jahr 2016
Influenza, saisonal 4.431
Norovirus-Gastroenteritis 3.781
Campylobacter-Enteritis 2.969
Windpocken 2.115
Rotavirus-Gastroenteritis 1.359
Keuchhusten 1.025
Borreliose  762
Salmonellose  515
E.-coli-Enteritis  474
Giardiasis  396
Hepatitis C  387
Tuberkulose  376

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.