Pfaff & Charité: Parodontologie-Sprechstunde

logo-philipp-pfaff-institut-infobrief

Unterstützung bei der Behandlung von Patienten mit parodontalen Erkrankungen am Philipp-Pfaff-Institut

Werden Sie in Ihrer Praxis mit besonderen parodontalen Erkrankungen konfrontiert oder haben in diesem Zusammenhang spezifische Fragestellungen?

Dann besteht für Sie und Ihre Patienten die Möglichkeit, die parodontologische Spezialsprechstunde am Philipp-Pfaff-Institut zu nutzen.

Die Sprechstunde findet aktuell einmal im Monat statt und wird von spezialisierten Zahnärzten des Philipp-Pfaff-Institutes und der Charité Universitätsmedizin betreut. Am Anfang der Sprechstunde steht eine genaue Befundung, die durch eine ausführliche Beratung und individuelle Therapieempfehlung ergänzt wird. In Abhängigkeit vom vorliegenden Befund kann eine notwendige Behandlung direkt im „DH-Seminar“ (Aufstiegsfortbildung zum/r Dentalhygieniker/in) des Philipp-Pfaff-Instituts Berlin nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durchgeführt werden. Patienten, die eine chirurgische Parodontitistherapie benötigen oder an einer Periimplantitis leiden, können ergänzend in der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin der Charité-Universitätsmedizin behandelt werden. In jedem Fall erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem überweisenden Zahnarzt. Nach Abschluss der Parodontitis-Behandlung erhält der Patient einen Befundbericht, damit eine lückenlose Weiterbehandlung in der Praxis erfolgen kann.

Für eine Terminabstimmung und bei anderen Fragen erreichen Sie die Parodontologie-Sprechstunde unter der

  • Telefonnummer 030 – 414 725-25.

.

Pfaff Berlin – Patientenbehandlung

Flyer zum Download

philipp-pfaff-institut_flyer_parodontologiesprechstunde-version-003_stand-20150924

.

.

image_print