Mandatwechsel in der Delegiertenversammlung der Zahnärztekammer Berlin

Bekanntmachung der Zahnärztekammer Berlin vom 20. Februar 2018 im Amtsblatt vom 02. März 2018: Da Herr Dr. Karl-Georg Pochhammer […] sein Amt als Delegierter am 1. Februar 2018 niedergelegt hat, rückt Herr ZA Ufuk Adali [… ] mit sofortiger Wirkung als Delegierter in die Delegiertenversammlung der 15. Amtsperiode 2017 bis 2020 nach. _____ In […]

» Weiterlesen

Zweiter Offener Brief der IUZB an den Kammerpräsidenten

Herrn Dr. Karsten Heegewaldt Präsident der Zahnärztekammer Berlin Stallstraße 1 10585 Berlin Per eMail   Zweiter Offener Brief Unser unbeantwortetes Gesprächsangebot (Offener Brief vom 31.01.2018) Verleihung der Ewald-Harndt-Medaille an Dr. Rolf Koschorrek Fragerechte in der Delegiertenversammlung Ungereimtheiten bei der Kammerwahl Datenschutzmissachtung bei der KZV Wahlauswertung Einladung vom 21.02.2018 an alle Wahllisten zum standespolitischen Gespräch […]

» Weiterlesen

Knapp 1000 Euro Zwangsbeitrag für Berliner Zahnärzte

Dieser Kammervorstand kommt die Berliner Zahnärzte teuer zu stehen: Als niedergelassene oder leitend tätige Zahnärzte mit jährlich 996 Euro Beitrag. Einfache angestellte Zahnärzte kommen mit jährlich 756 Euro Beitrag nur wenig besser weg. Die 50-prozentige Beitragserhöhung trifft alle tätigen Zahnärzte. So sollen die ausufernden Wünsche dieses Vorstandes finanziert werden. In quasi letzter Minute konnte […]

» Weiterlesen

ZÄK Berlin: Einladung zur Delegiertenversammlung am 22.02.2018

Donnerstag, 22. Februar 2018 um 19:00 Uhr c.t. 6. Ordentliche Delegiertenversammlung der Zahnärztekammer Berlin im Zahnärztehaus der KZV, 10711 Berlin, Georg-Wilhelm-Str. 16 Tagesordnung 1. Begrüßung, Ehrung Verstorbener 2. Protokollgenehmigung, Einsprüche 3. Bericht des Vorstandes Anlage 1 4. Fragestunde 5. Anträge a) Antrag des Vorstands zur Änderung der Beitragsordnung* Anlage 2, 2a, 2b*, 2c b) […]

» Weiterlesen

Kammerantwort zu Betriebsärzten und Q-BUS-Dienst („Ist die Kammer aufgeräumt?“ 4)

Freundlicherweise erhielten wir eine Antwort auf unsere Anfrage vom 18. Dezember 2017, „einfach so“ und auch nicht bezeichnet als Antwort nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz. Hinsichtlich der (Rechts-)Unsicherheit in Bezug auf die Fragerechte von Delegierten und um Willkührlichkeit auszuschließen, siehe weiterführend bitte: Gemeinsamer Beschlussantrag: „Wir sind für eine demokratische Zahnärztekammer!“ . Nachfolgend unsere Fragen vom […]

» Weiterlesen

Offener Brief zur Stellungnahme des Kammervorstands auf unserer Webseite

IUZB bietet persönliche Gespäche an     An den Vorstand der Zahnärztekammer Berlin   Betrifft: Offener Brief zu Ihrer Stellungnahme vom 12. Januar 2018 auf unserer IUZB-Webseite   Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer – grundsätzlich allen KollegInnen und Verbänden zur Kommentierung zur Verfügung […]

» Weiterlesen

Die „Jedermenschantwort“ des Kammervorstands

Mit Schreiben vom 20.12.2017 hat der Vorstand der Zahnärztekammer Berlin ein Auskunftsbegehren von drei Mitgliedern der Delegiertenversammlung (Wahlliste IUZB) vor dem Hintergrund ihrer Eigenschaft als Delegierte zurückgewiesen und damit für Unsicherheit gesorgt. Hier nun die im Kammerschreiben angekündigte und heute bei uns eingegangene gesetzliche Pflichtbeantwortung unserer Fragen im Rahmen des Berliner Informationsfreiheitsgesetz. Die Beantwortungspflicht […]

» Weiterlesen

Umstrittener ehemaliger Bundestagsabgeordneter Dr. Rolf Koschorrek soll mit Ewald-Harndt-Medaille geehrt werden – IUZB distanziert sich

Der umstrittene ehemalige Bundestagsabgeordnete Dr. Rolf Koschorrek soll auf dem 32. Berliner Zahnärztetag am 16. Februar 2018 mit der Verleihung der Ewald-Harndt-Medaille geehrt werden. Die Ewald-Harndt-Medaille ist die höchste Auszeichnung der Zahnärztekammer Berlin. Sie wurde 2001 ins Leben gerufen und wird an Persönlichkeiten oder Organisationen vergeben, die sich in herausragender Weise um den zahnärztlichen […]

» Weiterlesen

UPDATE Fristverlängerung: AUFRUF an IUZB Mitglieder: Ehrenamtliche zahnärztliche Richter und Stellvertreter für das Berufsgericht am VG und OVG

Die Zahnärztekammer Berlin teilte heute den Wahllistenführern mit: Betreff: Fristverlängerung ehrenamtliche Richter und Stellvertreter für das VG/OVG Sehr geehrte Damen und Herren, auf mehrfach vorgetragenem Wunsch einzelner Verbände und nach Rücksprache mit dem Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht möchten wir Ihnen auf diesem Wege noch einmal die Möglichkeit geben, weitere Bewerber für das Amt der ehrenamtlichen Richter […]

» Weiterlesen

Artikel 45 der Verfassung von Berlin – Rechte der Abgeordneten

Wir sind für eine demokratische Zahnärztekammer!   Artikel 45 der Verfassung von Berlin – Rechte der Abgeordneten (1) Das Recht des Abgeordneten, sich im Abgeordnetenhaus und in den Ausschüssen durch Rede, Anfragen und Anträge an der Willensbildung und Entscheidungsfindung zu beteiligen, darf nicht ausgeschlossen werden. Die Rechte der einzelnen Abgeordneten können nur insoweit beschränkt […]

» Weiterlesen

Gemeinsamer Beschlussantrag: „Wir sind für eine demokratische Zahnärztekammer!“

Drei Beschlussanträge der Delegierten der Wahllisten DAZ, Fraktion Gesundheit, IUZB und Junge Zahnärzte Berlin zur Änderung der Hauptsatzung zur Delegiertenversammlung am 22. Februar 2018: Für eine demokratische Zahnärztekammer! Der Präsident und der Vizepräsident haben es mit Schreiben vom 20. Dezember 2017 (Anlage 1) abgelehnt, von drei Mitgliedern der Delegiertenversammlung schriftlich gestellte Fragen zu beantworten: […]

» Weiterlesen

Nein, die Kammer ist nicht aufgeräumt!

Kammervorstand verweigert Antworten und beschneidet Fragerechte der Delegierten Der Vorstand der Zahnärztekammer Berlin, unter Führung des neuen Kammerpräsidenten Dr. Karsten Heegewaldt (VdZvB) und des langjährigen Vizepräsidenten Dr. Michael Dreyer (FVDZ), bricht mit dem seit langem anerkannten und gelebten Recht, dass die einzelnen Delegierten auch außerhalb der Delegiertenversammlung Fragen an den Vorstand richten können und […]

» Weiterlesen

AUFRUF an IUZB Mitglieder: Ehrenamtliche zahnärztliche Richter und Stellvertreter für das Berufsgericht am VG und OVG

Liebe IUZB-Mitglieder, wer seitens unserer Wahlliste oder unseres Vereins Interesse an einem Engagement als ehrenamtlicher Berufsrecht-Richter am Verwaltungsgericht Berlin oder am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat, möge sich bitte bei Gerhard Gneist melden. ACHTUNG: Die Kammerfristsetzung ist leider extrem kurz: 20. Dezember 2017!!! Von daher bitte nicht lange warten, sondern schnell melden. Herzliche Grüße Uwe Gerber […]

» Weiterlesen
1 2 3 10