Unwürdige Äußerungen des FVDZ Berlin über eine unabhängige Richterin am Berliner Verwaltungsgerichtshof

. Der Landesverband Berlin des FVDZ, hat in seiner Dezember Ausgabe seiner Verbandszeitung „Berlin Aktuell“ (abrufbar auf der Website des Berliner Landesverbandes) in dem Artikel „Die besondere Glosse“ in Bezug auf die gerichtlich angeordnete Wiederholung der Kammerwahl folgende Behauptung aufgestellt: „Das Geld, was die Sache gekostet hat, wurde zum Fenster hinausgeworfen. Nur hier müssen das alle Kollegen selber zahlen und […]

» Weiterlesen

Kammerwahl 2008 – Niederlage für die Opposition

. Die Kammerwahl 2008 ist zu Ende. Die IUZB bedankt sich herzlichst bei allen ihren Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen!. Entgegen aller eigenen Erwartungen, endete die Kammerwahl 2008 jedoch mit einer Niederlage für die Opposition. Obwohl die Wahlbeteiligung mit 2.166 abgegebenen gültigen Stimmen erfreulicherweise um 254 Stimmen höher lag, als vor zwei Jahren mit 1.912 gültigen Stimmen, konnte […]

» Weiterlesen

Warum ist die Kammerwahl für das Versorgungswerk wichtig?

Das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin (VZB) ist keine eigenständige Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das VZB verfügt zwar über die „Teilrechtsfähigkeit“, ist jedoch auch weiterhin eine Einrichtung der Berliner Zahnärztekammer. Die Berliner Mitglieder der nächsten Vertreterversammlung des VZB, werden nicht direkt von den einzelnen Mitgliederinnen und Mitgliedern gewählt, sondern von der Delegiertenversammlung der Berliner Zahnärztekammer. Daher hat das Ergebnis der Kammerwahl […]

» Weiterlesen

Von allen Guten Geistern verlassen – der Geist der Wilden 13

. Wahlen haben ja etwas Schönes. Sieht man über die Jahre von einzelnen Berufsverbänden auch noch so wenig, zu Wahlen sind sie dann alle wieder da. Possierlich wird es dann, wenn sich diese Verbände von allen anderen Mitbewerbern abzugrenzen versuchen, sich besonders kämpferisch geben, oder alte Kamellen aufwärmen, weil die aktuellen Themen nicht ganz so genehm sind. Und so liest […]

» Weiterlesen

MBZ: IUZB beantragt aufsichtsrechtliche Prüfung

. Die IUZB hat bei der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz eine aufsichtsrechtliche Prüfung beantragt. Hintergrund ist eine aus Sicht der IUZB missbräuchliche Nutzung des Mitteilungsblattes Berliner Zahnärzte (MBZ) für private Wahlzwecke durch Spitzenkandidaten bestimmter Wahllisten. Eine zuvor von uns beim Wahlleiter eingereichte Beschwerde, konnte vom Wahlausschuss mangels Zuständigkeit leider nicht bearbeitet werden. Wir mussten uns daher direkt an […]

» Weiterlesen

Liebe Wählerinnen und liebe Wähler,

. . . Gerhard Gneist 1. Vorsitzender Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB) e. V. . . . Liebe Wählerinnen und liebe Wähler, die Endphase zur Kammerwahl 2008 naht und Sie dürfen entscheiden, wer oder welche Verbände in Zukunft die Verantwortung in der Zahnärztekammer Berlin übernehmen. Warum dürfen Sie eigentlich erneut wählen, wo doch die letzte Kammerwahl erst 2 Jahre zurück […]

» Weiterlesen

Freie Liste konstituiert sich als Verein – „Tradition bewahren – Neues wagen“

. Rechtzeitig zur Kammerwahl, hat sich die Freie Liste nunmehr als Verein konstituiert. Der neue Name lautet „Freie Liste Zahnärzte Berlin-Brandenburg e. V.“ Der Vorstand besteht aus den Zahnärzten Herrn Dr. Olaf Piepenhagen, Frau Dr. Cornelia Müller-Göttke, Herrn Karlheinz Hasert und Herrn Alexander Klutke. Außerdem hat die Freie Liste nunmehr auch eine Website geschaltet: www.fl-freie-liste.de Die FL wirbt auf ihrer […]

» Weiterlesen

IUZB wieder im Gespräch

Auch heute wieder verteilten im Rahmen des Kammerwahlkampfes mehrere Mitglieder der IUZB e.V. vor dem Dienstsitz unserer KZV berufspolitisches Informationsmaterial. Während die Schwerpunkte unserer „Vor-Ort“ Termine in den vergangenen Wochen hauptsächlich von Themen aus unseren beiden Körperschaften KZV und Zahnärztekammer bestimmt waren, informierten wir heute unsere Kolleginnen und Kollegen insbesondere über zahlreiche unklare Vorgänge aus dem Hause Versorgungswerk. Ihre IUZB […]

» Weiterlesen

Wahlschreiben der Liste 8 – BUZ

Wir veröffentlichen nachstehend mit freundlicher Genehmigung von Herrn Dr. Dohmeier-de Haan ein Wahlschreiben der Liste 8 – BUZ e. V. Dienstag, 23. September 2008 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Wahlen zur Zahnärztekammer wegen abenteuerlicher Verfahrensfehler für ungültig erklärt. Dieses Urteil war eine schallende Ohrfeige für die Kammerführung unter der Leitung von Dr. […]

» Weiterlesen

Die Wahlliste der IUZB – Liste 10

Sehr geehrte Kolleginnen und sehr geehrte Kollegen, nachfolgend stellen wir Ihnen namentlich die Kandidatinnen und Kandidaten unserer Wahlliste zur Wahl der Delegiertenversammlung der Berliner Zahnärztekammer vor: Gerhard Gneist Olaf Cornehlsen Karola Hein Frank Bloch Dr. Andreas Hessberger Dr. Jörg-Dietrich Granzow Dr. Peter Zemlin Dr. Dietmar Palloks Ralph Borghard Dr. Klaus Hufnagel Wolfgang Lehmann Matthias Rodig Gabriele Klünder Gert Neuling Dr. […]

» Weiterlesen

Wahlaufruf zur Kammerwahl 2008

Sehr geehrte Wählerin, sehr geehrter Wähler, im November 2008 muss die Kammerwahl aus dem Jahr 2006 wegen schwerwiegender formaler Mängel wiederholt werden. Was sind die Gründe? Zur Übersicht möchten wir Ihre Aufmerksamkeit auf drei Dokumente richten, welche Ihnen die Gründe am besten authentisch darlegen: Wahl zur Delegiertenversammlung der Zahnärztekammer Berlin 2006 ungültig Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Berlin vom 19.12.2007 Das vollständige […]

» Weiterlesen

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, wer wählen kann gleich noch viel mehr!

Bitte lesen Sie den Leitartikel „Die Auswahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten“ vom Vorstandsvorsitzenden der KZV Berlin veröffentlicht im Mitteilungsblatt Berliner Zahnärzte (MBZ) Ausgabe Februar 2008. Herr Dr. Husemann schreibt: Nun hat die Kammerwahl, sollte man denken, nichts mit der KZV zu tun. Wenn allerdings die agierenden Personen weitgehend identisch sind, müssen auch von Seiten der KZV Nachfragen gestattet sein: […]

» Weiterlesen