BAuA 13.01.2021: Wie behandle ich als Zahn­ärztin, als Zahnarzt derzeitig Patienten ohne COVID-Verdacht

Diese Frage beantwortet die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wie folgt: Stand 13.01.2020: Zahnärztliche Behandlungen fallen in den Geltungsbereich der Biostoffverordnung. Konkretisiert werden Arbeitsschutzmaßnahmen in der TRBA 250 Zahnärztliche Behandlungen werden gemäß Punkt 3.4.2 Absatz 2, TRBA 250 in der Regel der Schutzstufe 2 zugeordnet. Es muss mit einer regelmäßigen und nicht nur […]

» Weiterlesen

Aufforderung: Empfehlung der ZÄK Berlin zugunsten von FFP 2 Schutzmasken als Standardempfehlung

Heutiges Schreiben an den Präsidenten der Zahnärztekammer Berlin: Sehr geehrter Herr Präsident Dr. Heegewaldt, wir beziehen uns auf die: Empfehlungen der BAuA und des ad-Hoc AK „Covid-19“ des ABAS zum Einsatz von Schutzmasken im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 – Übersicht pdf siehe auch unsere Veröffentlichung vom 29.12.2020 dazu: „Weshalb nur mit FFP2 Schutzmaske? Weil Arbeits- […]

» Weiterlesen

Weshalb nur mit FFP2 Schutzmaske? Weil Arbeits- und Personalschutz seine eigenen Regeln hat!

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen, seit Beginn der Pandemie gibt es eine Diskussion, ob bei der Standardbehandlung (also ohne Covid- Symptomatik) ein MNS ausreichend ist. Die BZÄK und andere angeschlossene Vereine, halten den chirurgischen MNS ja für ausreichend. Auch ist eine Differenzierung nach Aerosol produzierenden Geräten zweifelhaft, der Patient atmet immer. Diese Meinungen, Stellungnahmen […]

» Weiterlesen

ZÄK Berlin: Der Coronavirus und wir Zahnärzte

Newsletter der ZÄK Berlin vom 16.03.2020: Der Coronavirus und wir Zahnärzte Liebe Kolleginnen und Kollegen, in der Berliner Kollegenschaft herrscht aufgrund der aktuellen Corona-Situation Verunsicherung, ob und wie der Praxisbetrieb weiter zu führen ist. Es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren. Im Vordergrund muss für uns als Medizinerinnen und Mediziner die Versorgung der uns […]

» Weiterlesen

Der Hepatitis-B-Impfschutz muss nicht mehr generell aufgefrischt werden

Nachdem die kostengünstige Einkaufsmöglichkeit für Hepatitis-B-Impfstoff bei der Zahnärztekammer Berlin nicht mehr besteht, ist die einzige Bezugsquelle leider nur noch die Apotheke. Des Weiteren wird auf den Artikel der Zahnärztekammer Berlin „Start der neuen Betriebsärzte“, im MBZ Mai 2018, Seite 48 hingewiesen. Insofern ist es erfreulich, dass nach Neubewertung der Datenlage aus Sicht der […]

» Weiterlesen

Aufruf: Umfrage zur zahnärztlichen Frühuntersuchung (FU) beim Kleinkind – Nehmen Sie sich bitte 5 Minuten Zeit – Online oder per FAX – Umfrage läuft bis 31.07.2019

In Zusammenarbeit mit Zahnärztekammern und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen führen die Klinik für Zahnerhaltung und Parodontologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) und die Universität Greifswald, Abteilung für Präventive Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde derzeit eine kurze Online-Umfrage zur oralen Frühuntersuchung unter allen in einer Praxis tätigen Zahnärzten durch. Trotz des allgemeinen Kariesrückgangs in der Gesellschaft stellt die frühkindliche Karies […]

» Weiterlesen

BVAZ: Besser keine, als eine irreführende Leitlinie!

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Eine wissenschaftlich evidente S3-Leitlinie für die Wurzelspitzenresektion (WSR) – auf der Homepage der DGZMK als Aktualisierung der seit 2007 bestehenden, abgelaufenen Empfehlung für das Jahr 2012 angekündigt – konnte trotz mehrjähriger Bemühungen von 17 Fachgesellschaften bisher nicht konsentiert werden. Der Grund hierfür ist, dass […]

» Weiterlesen

Online-Diskussions-Einladung: Europe Calling: “Generation Kreidezähne? – Was wir wissen und was die Politik tun muss.”

Link zur Anmeldung: https://attendee.gotowebinar.com/register/8532892323686502411 Von Sven Giegold, MdEP www.sven-giegold.de   Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte, kaum jemand hat von den “Kreidezähnen” gehört. Und das obwohl fast jedes dritte Kind im Alter von 12 Jahren in Deutschland unter dieser Krankheit leidet. In seiner schlimmsten Ausprägung führt die Störung der Zahnschmelzbildung, im Fachjargon “Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH)”, […]

» Weiterlesen

Zahnärzte empfehlen mehr Fluorid für Vorschulkinder

Spiegel, 27.09.2018: Zahnärzte empfehlen mehr Fluorid für Vorschulkinder Hingegen: Münster Journal, 28.08.2018: Hat Ihr Kind auch Milchzahnkaries Eltern sind verunsichert, weil Kinder- und Zahnärzte uneinheitliche Empfehlungen für die richtige Zahnpflege geben: Stellungnahme Nr. 015/2018 des Bundesinstituts für Risikobewertung vom 31.05.2018: Für gesunde Zähne: Fluorid-Vorbeugung bei Säuglingen und Kleinkindern .  

» Weiterlesen

Eigenblut: Zubereitungen für die Geweberegeneration in der Zahnarztpraxis statthaft

Mitteilung der Bundeszahnärztekammer vom 31.08.2018: Am 23. Juli hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) den Referentenentwurf eines Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz – TSVG) vorgelegt. Im Rahmen dieses Omnibus-Gesetzes wird durch die Ergänzung der Berufsbezeichnung Zahnarzt im § 13 des Arzneimittelgesetzes klargestellt, dass auch Zahnärzte keiner behördlichen Erlaubnis für […]

» Weiterlesen

Info zur Erkrankung Morbus Osler

Morbus Osler, auch Morbus Osler-Weber-Rendu, ist eine angeborene Erkrankung, bei der es zu einer krankhaften Erweiterung von Blutgefäßen kommt. Diese sogenannten Teleangiektasien können überall auftreten, finden sich jedoch besonders in Nase (daher auch das Leitsymptom Nasenbluten), Mund, Gesicht und den Schleimhäuten des Magen-Darm-Traktes. Da die Gefäßerweiterungen sehr verletzlich sind, kann es leicht zu Einrissen […]

» Weiterlesen
1 2 3 5