Abgeordnetenhaus: Einführung des anonymen Krankenscheins in Berlin

Berliner Abgeordnetenhaus – Drucksache 18 / 19 893 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen (CDU) vom 07. Juni 2019 und Antwort der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vom 27. Juni 2019 Thema: Einführung des anonymen Krankenscheins in Berlin   Antwort zu Frage 3: Seit 31.05.2019 kann die Clearingstelle für nicht krankenversicherte Menschen Kostenübernahmescheine […]

» Weiterlesen

Clearingstelle: Berlin sichert Zugang zu medizinischer Versorgung für nicht krankenversicherte Menschen

Das Land Berlin hat im Oktober 2018 eine Clearingstelle für nicht krankenversicherte Menschen eingerichtet. Das Beratungsangebot steht allen in Berlin lebenden Menschen zur Verfügung, die keinen oder einen ungeklärten Krankenversicherungsschutz besitzen. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung legte dem Senat einen Bericht über die Arbeit der Clearingstelle vor, aus dem die bisherigen Erfolge […]

» Weiterlesen

KZBV und GKV-SV einigen sich auf Änderungen im Bundesmantelvertrag: Ab sofort mehr als 2 Angestellte Zahnärzte möglich

Ab sofort können niedergelassene Vertragszahnärzte in Einzelpraxen oder Berufsausübungsgemeinschaften mehr angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte beschäftigen. Darauf haben sich Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und GKV-Spitzenverband (GKV-SV) geeinigt. Dr. Wolfgang Eßer, Vorsitzender des Vorstandes der KZBV: „Die neue Regelung ermöglicht eine patientenorientierte Weiterentwicklung der Versorgung und trägt gleichzeitig den Wünschen junger Zahnärztinnen und Zahnärzten Rechnung, die zu […]

» Weiterlesen

UPDATE: Medizinischer Nutzen von Zahnspangen laut Gutachten nicht belegt

Studie des IGES-Instituts für das Bundesgesundheitsministerium Zeit, 03.01.2019: Medizinischer Nutzen von Zahnspangen laut Gutachten nicht belegt   Update: Hier das Gutachten des IGES-Instituts, die Schlussbetrachtung beginnt ab Seite 113: IGES, 15.01.2019: Nutzen von Zahnspangen unklar Bundesministerium für Gesundheit, 04.01.2019: Das bringen Zahnspangen Das Gutachten zum Herunterladen auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums Aus dem Schlussabsatz […]

» Weiterlesen

Umfrage zu den Leistungen gesetzlicher Krankenkassen bei der Professionellen Zahnreinigung (PZR) veröffentlicht

Die PZR – Saubere Zähne und Prävention in einem – Aktuelle KZBV-Umfrage zum Tag der Zahngesundheit Pünktlich zum morgigen Tag der Zahngesundheit hat die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) die Ergebnisse ihrer jährlichen Umfrage zu den Leistungen gesetzlicher Krankenkassen bei der Professionellen Zahnreinigung (PZR) veröffentlicht. An der Erhebung für das Jahr 2018 haben sich einmal mehr […]

» Weiterlesen

Neuer Rechtsrahmen für Vertragszahnärzte und Krankenkassen Bundesmantelvertrag-Zahnärzte tritt in Kraft

Für Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte gelten ab jetzt einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen für die Versorgung von gesetzlich krankenversicherten Patienten. Darauf haben sich die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Spitzenverband) in einem neugefassten Bundesmantelvertrag-Zahnärzte (BMV-Z) geeinigt. Die Regelungen sind zum 1. Juli in Kraft getreten. Der neue BMV-Z ersetzt die bisher für die […]

» Weiterlesen

BDK: Kritik des Bundesrechnungshofs: Partiell nachvollziehbar, weitgehend jedoch unverständlich

Kritik des Bundesrechnungshofs: Partiell nachvollziehbar, weitgehend jedoch unverständlich Stellungnahme des Berufsverbandes zur Kritik des Bundesrechnungshofs an kieferorthopädischen Behandlungen Der Bundesrechnungshof/BRH kritisiert in seiner aktuellen Veröffentlichung die „fehlende Versorgungsforschung und eine darauf beruhende Bewertung des medizinischen Nutzens kieferorthopädischer Behandlungen“. Dr. Hans-Jürgen Köning, 1. Bundesvorsitzender des Berufsverbands der Deutschen Kieferorthopäden/BDK: „Wir sind schon sehr überrascht davon, […]

» Weiterlesen

Bundesrechnungshof: „Nutzen kieferorthopädischer Behandlung muss endlich erforscht werden“

Bundesrechnungshof: „Nutzen kieferorthopädischer Behandlung muss endlich erforscht werden“ Krankenkassen der Gesetzlichen Krankenversicherung geben jährlich über 1 Mrd. Euro für kieferorthopädische Behandlungen aus. Vor allem eine fehlende Versorgungsforschung lässt es fraglich erscheinen, ob Krankenkassen kieferorthopädische Leistungen in ausreichendem, zweckmäßigem und wirtschaftlichem Maße erbringen. Feststellungen: Schätzungsweise mehr als die Hälfte der Kinder und Jugendlichen in Deutschland […]

» Weiterlesen

Bundesrechnungshof – Stern – Quintessenz – DAZ

Der Stern präsentierte in einem Artikel mehrere Fallbeispiele für vermeintliche zahnärztliche Fehlbehandlungen und gibt an, dass der Bundesrechnungshof einen noch unveröffentlichten Bericht erstellt hat, wonach vor allem kieferorthopädische Leistungen kritisiert werden: Stern: Teure Tricks der Zahnärzte – so schützen Sie sich vor Überbehandlung DAZ: Brief an Prof. Dr. Roland Frankenberger, Redakteur der Zeitschrift Die […]

» Weiterlesen

Der Koalitionsvertrag

Der Koaltionsvertrag Für uns Zahnärzte sind wichtig: Zeile 4518 bis 4778 mit Hervorhebungen Eckpunkte: Präsenzpflicht steigt von 20 auf 25 Stunden. KVen können erweitert Eigeneinrichtungen schaffen! Länder bekommen Mitberatungs- und Antragsrecht im Zulassungsausschuss! Festzuschuss ZE steigt von 50 auf 60% „Bürgerversicherung“ wird an eine wissentschaftliche Kommission übertragen – Vorschläge bis Ende 2019. Danach schaut […]

» Weiterlesen

PKV-Studie: Duales Gesundheitssystem führt zu einem Plus von über 3 Milliarden Euro für Zahnmediziner

Gäbe es nur noch gesetzlich Krankenversicherte, hätten Zahnmediziner enorme Einbußen. Eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der PKV beziffert den Mehrumsatz durch Privatpatienten im Zahnmedizinischen Bereich im Jahr 2014 auf 3,22 Mrd. €. Im Gegensatz zu den anderen Leistungsarten, fängt der Leistungsvorteil im Zahnmedizinischen Bereich bereits bei Kindern und Jugendlichen an (durch KFO): Re STUDIE […]

» Weiterlesen
1 2 3