KZBV: Wolfgang Eßer bleibt Chef der Vertragszahnärzte / Martin Hendges und Karl-Georg Pochhammer neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KZBV

Die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung hat am Freitag in Berlin Dr. Wolfgang Eßer erneut zum hauptamtlichen Vorsitzenden des Vorstandes der KZBV gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Martin Hendges, Zahnarzt und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV) Nordrhein sowie Dr. Karl-Georg Pochhammer, Zahnarzt und Vorstandsvorsitzender der KZV Berlin bestimmt. Eßer, der die Körperschaft als Vorstandsvorsitzender seit 2013 führt, wurde bei der […]

» Weiterlesen

Bundeskabinett hat heute Entwurf des GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz beschlossen

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: „Aufsicht und Transparenz in der Selbstverwaltung des Gesundheitswesens stärken“ Kabinett beschließt Entwurf des GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetzes Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines „Gesetzes zur Verbesserung der Handlungsfähigkeit der Selbstverwaltung der Spitzenorganisationen in der gesetzlichen Krankenversicherung sowie zur Stärkung der über sie geführten Aufsicht“ (GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz) beschlossen. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Die Selbstverwaltung im Gesundheitswesen hat eine Vielzahl von verantwortungsvollen Aufgaben […]

» Weiterlesen

KZBV verabschiedet Resolution gegen geplantes GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz

Die Vertreterversammlung der Kassen­zahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) wehrt sich gegen Pläne der Bundesregierung für das geplante GKV-Selbstverwaltungsstär­kungsgesetz und verabschiedete am Freitag eine Resolution, mit der der Gesetzgeber aufgefordert wird, auf die bislang bekanntgewordenen Maßnahmen im parlamentarischen Verfahren zu verzichten. Nein zur Entmündigung der Selbstverwaltung! Resolution gegen Pläne des BMG . . Hintergrund: Mit dem Vorhaben reagiert das Bundesgesundheitsministerium (BMG) insbesondere auf […]

» Weiterlesen

Leitbild Zukunft der zahnärztlichen Berufsausübung in Deutschland und Europa

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung K.d.ö.R., die Bundeszahnärztekammer e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V. haben ein Leitbild für die Zukunft der zahnärztlichen Berufsausübung in Deutschland und Europa herausgegeben. In Bezug auf die Selbstverwaltungsstrukturen heißt es dort: Selbstverwaltung als Ausdruck funktionierender Eigenverantwortung Die Selbstverwaltung freier Berufe und im speziellen der Ärzte und Zahnärzte ist Ausdruck historisch gewachsener Strukturen, […]

» Weiterlesen

BZÄK und KZBV zu TTIP: Zahnärztekammern unterliegen dem Gemeinwohl / Kompetenzen der Selbstverwaltungsorgane müssen erhalten bleiben

In Bezug auf die Verhandlungen auf das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen der Europäischen Union und den USA, weisen auch die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung unter anderem darauf hin, dass die Kammern und die Freien Berufe der Gemeinwohlbindung unterliegen. Gemeinsame Pressemitteilung vom 19. Mai 2015:   Erklärung der Präsidenten und Vorsitzenden der Heilberufe Vielfalt des europäischen Gesundheitswesens und Freiberuflichkeit […]

» Weiterlesen

Zielvorgabe 2020: 80 % der 6- bis 7-jährigen Kinder sollen kariesfrei sein

Wichtige Impulse für die Bekämpfung frühkindlicher Karies KZBV bringt zwei Beratungsanträge in den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) ein Berlin Frühkindliche Karies soll künftig flächendeckend auch im Rahmen des Leistungskataloges der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bekämpft werden. Für dieses versorgungspolitisch wichtige Ziel hat die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) heute in Berlin zwei entsprechende Anträge in den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) eingebracht, die vom Plenum des […]

» Weiterlesen

Im europäischen Systemvergleich bietet Deutschland im Bereich der Zahnmedizin Spitzenleistungen und ist im gesundheitsökonomischen Vergleich krisensicher aufgestellt.

Im europäischen Systemvergleich bietet Deutschland im Bereich der Zahnmedizin Spitzenleistungen und ist im gesundheitsökonomischen Vergleich krisensicher aufgestellt….., so die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung in einer heutigen Pressemitteilung zur Vorstellung zum Update der EURO-Z-II-Studie. Hintergrund: Das EURO-Z-Projekt wurde erstmals im Jahr 1999 initiiert und mit der vorliegenden Ausgabe aktualisiert. Die Währungsumstellung im Rahmen der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion sowie zahnärztliche […]

» Weiterlesen

KZBV: „Dynamik“

KZBV Werbekatalog Geschäftsbericht 2013/2014: Wir sind wieder Fußballweltmeister. Und so wie sich Fußballer in einem dynamischen Umfeld bewegen, so sind auch wir Teil eines sich ständig weiterentwickelnden Systems. Der aktuelle Geschäftsbericht der KZBV steht daher unter dem Motto „Dynamik“. Sie können den Geschäftsbericht 2013/2014 auf unserer Website bestellen oder virtuell durchblättern. HIER und HIER      

» Weiterlesen

KZBV: Beschlüsse der 9. Vertreterversammlung vom 05./06.11.2014

Resolution zu korruptivem Verhalten im Gesundheitswesen Compliance-Leitlinie der KZBV Einrichtung einer ständigen Compliance-Kommission Resolution hinsichtlich der im GKV-Versorgungsstärkungsgesetz vorgesehenen Medizinischen Behandlungszentren (MZEB) GKV-Versorgungsstärkungsgesetz – Selektivverträge Rechtsgrundlage für Datenlieferung zur Umsetzung des Versorgungsstrukturgesetzes schaffen Resolution: Rahmenbedingungen für freiberufliche Tätigkeit sicherstellen Abschaffung der Degressionsregelungen in § 85 Abs. 4b SGB V Keine MVZ eGK und Telematik Datenschutz gewährleisten Qualität statt Bürokratie KZBV […]

» Weiterlesen

Geheimpapier: Kassen fordern Ärzte-Rankings

Die BILD-Zeitung berichtet heute: Geheimpapier: Kassen fordern Ärzte-Rankings Dazu teilt die KZBV mit: KZBV zu BILD-Bericht über angebliche Kassen-Pläne: „Qualitätsberichte und Rankings für niedergelassene Heilberufe sind in der Regel Mogelpackung“ Berlin, 26. August 2014 – Zu dem heutigen Bericht der BILD-Zeitung über angebliche Pläne der gesetzlichen Krankenkassen zu Qualitätsberichten und Rankings für ambulante Arztpraxen sagte Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der […]

» Weiterlesen

Wolfgang Eßer neuer Vorstandsvorsitzender der KZBV

Pressemitteilung der KZBV vom 06.11.2013: Die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) hat heute Abend in Frankfurt den Mönchengladbacher Zahnarzt Dr. Wolfgang Eßer (59) mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des dreiköpfigen Vorstands gewählt. Er erhielt 50 der 59 Delegiertenstimmen. Eßer ist seit 2002 Vorstandsmitglied der KZBV. Neben ihm gehören die Zahnärzte Dr. Jürgen Fedderwitz (63) und Dr. Günther E. Buchholz […]

» Weiterlesen

Bundestagswahl-Koalitionsverhandlungen: BZÄK und KZBV benennen Positionen der Zahnärzteschaft

Die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärzliche Bundesvereinigung haben heute unter Bezugnahme auf die laufenden Koalitionsgespräche zwischen der CDU/CSU und der SPD ein Positionspapier veröffentlicht. Die Forderungen werden an die Beteiligten der Koalitionsgespräche übermittelt. Positionen der Zahnärzteschaft für die neue Legislaturperiode: Duales Krankenversicherungssystems modernisieren Freie Arztwahl erhalten Zahnärztliche Freiberuflichkeit stärken Erfolgreiche Prävention weiter ausbauen Qualität fördern Wettbewerb um hochwertige Versorgung gestalten Die […]

» Weiterlesen

Gerhard Gneist zu: Üppiges Salär der Selbstverwaltungsbosse

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte macht mobil: Gegen zu üppige Saläre der Selbstverwaltungsbosse Zum einen erschien in der April-Ausgabe des Verbandsmagazins „Der Freie Zahnarzt“ ein sehr guter Artikel zu dem Thema. Und zum anderen sensibilisiert der FVDZ seine Leserschaft über eine aktuelle Abstimmungs-Umfrage auf seiner Webseite. Aber wie glaubwürdig ist diese Aktion, insbesondere auch fokussiert auf das Verhalten des Berliner […]

» Weiterlesen

Und wie lösen Sie Ihr „Rentenproblem“ ?

„(…)Die gebildeten Reserven für und Ansprüche auf die übrigen 18 Monate Übergangsgeld verfallen nicht, sondern werden in einen zusätzlichen „Rentenanspruch der Vorstandsmitglieder gegenüber der KZBV“ umgewandelt.“ zum Artikel und wie hat sich Ihr „Rentenanspruch“ entwickelt? zum Artikel .       . Wir wollen … • mehr Frauen in der Berufspolitik und eine Kammer-Präsidentin • dabei helfen, den Mangel an […]

» Weiterlesen

Berliner Stimmen zur KZBV Vorstandswahl

Eigentlich war geplant, dass das Berliner KZV Vorstandmitglied Dr. Pochhammer künftig in den Vorstand der Bundes KZV einrücken soll. Doch daraus wurde nichts. Lesen Sie nachfolgend eine Stellungnahme des Verbandes der Zahnärzte von Berlin und dazu einen Kommentar von BUZ: Verband der Zahnärzte von Berlin: KZBV Wahl, neben Spesen nichts gewesen! („Herzlichsten Glückwünsche für die Gewählten, aber nur proforma!“) . […]

» Weiterlesen

Wahlen in der KZBV – Keine reale Chance für Dr. Pochhammer von der KZV Berlin

Am 18. und 19. März 2011 fand im Berliner Intercontinental-Hotel in der Budapester Straße die konstituierende Vertreterversammlung der KZBV für die kommende sechsjährige Legislaturperiode statt. Die KZBV informierte mit einem kleinen „Liveticker “ über die Wahlen des Vorsitzenden der Vertreterversammlung und des Vorstandes der KZBV. Die vollständige Tagesordnung haben freundlicherweise die Kollegen von BUZ im Internet zur Verfügung gestellt. Hier […]

» Weiterlesen
1 2